Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Historische Bierplakate. » | Bewerfen Sie Ihre Gaeste mit Broetchen. » | Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel mit gentech... » | Schinderhannes-Marketing III. » | eBay-Angebote von Gastronomen. » | Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel mit gentec... » | RSS-Fieber bei den Flachlandtirolern. » | Kreuzwortraetsel mit Bier-Fragen von Conrad Seidl.... » | Ethnische Hintergrundmusik beeinflusst Essensauswa... » | Ungeliebte Sterne. »


Sonntag, Februar 29, 2004

Internationales Foodservice-Forum: "Zukunft - viel mehr als verlaengerte Vergangenheit".

Am 4. März 2004 findet, die Internorga in Hamburg begleitend, das 23. Internationales Foodservice-Forum: "Zukunft - viel mehr als verlängerte Vergangenheit" statt, Europas größter Kongreß für Systemgastronomie und Foodservice. Das diesjährige Thema lautet "Zukunft – viel mehr als verlängerte Vergangenheit". Es referieren:
  • Gretel Weiß, food-service, Frankfurt am Main: Lernstoff für 2004+ (2003: Die Zahlen der großen Gastro-Unternehmen Deutschlands, Mega-Trends,Wachstums- und Verlustmärkte, Wegweisende Neueröffnungen).
  • Gavin Ford, Panera Bread: "Panera Bread: The World Benchmark in Bakery Cafés" (One of the leading concepts in fast casual, Teaching America and Europe the new bread-(snack-)culture, Introducing the "Chill Out-Hour" for great business).
  • Andreas Steinle, Trendbüro, Hamburg: Siegen im Kampf um Aufmerksamkeit.
  • Prof. Dr. Peter Kruse, Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen und geschäftsführender Gesellschafter des Bremer Methoden- und Beratungsunternehmens nextpractice: Netzwerk-Intelligenz.
  • Volker Eixler, Café Solo, Essen, Mark Korzilius, Vapiano, Hamburg, Erwin Schmid, Beim Metzgerwirt, Hurlach, und Spiridon Soukas, Mongo’s, Düsseldorf: Mein Konzept, meine Gäste, meine Vision.
  • Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, Coach & Trainer, Pullach: Lebenslust statt Arbeitsfrust.