Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Aufklärung erwünscht! Sind Sie ein richtiges Tagun... » | Butter bei die Fische. » | Squeeze. » | Kriterien fuer Betriebsuebernahme. » | Moosmuehle. » | Zusatzverkaeufe an Fahrrad-Touristen. » | Musik mit Stil. » | Brunch contra Fruehstueck à la carte. » | Sonnenstich-Award VI. » | BMWA sucht Gastronomie-Gruenderinnen und -Gruender... »


Mittwoch, Juli 20, 2005

Take-Away-Angebote hervorheben.

Take Away- und Lieferdienste verzeichnen ja auch Zuwachsraten in einer insgesamt in Deutschland stagnierenden Branche (siehe dazu: "Gastronomie als Käufermarkt"). In den meisten Gaststätten kann man Speisen und Getränke wohl auch mitnehmen. Doch viele Gaststätten vergessen, ihren Gästen diesen Service nahezubringen.

Ein positives Gegenbeispiel bietet das Restaurant "Zum Engel" in Sulzbach mit einer speziellen Home Menü Card, also einer Auswahl von Speisen, die sich besonders zur Mitnahme eignen.

Wenn Sie Ihr Außer-Haus-Geschäft forcieren, vergessen Sie nicht, sich darum zu kümmern, wie Sie die Speisen optimal zum Mitnehmen verpacken. Lassen Sie sich einfach mal von einem Anbieter beraten, z.B. von der Rausch Verpackung GmbH in Augsburg oder von Bunzl Verpackungen.