Gastgewerbe Gedankensplitter


Kostenlose Gastro News - wöchentlich, über 19.500 Abonnenten

Powered by KBX7

« Home | Blind, blinder, MdB. » | Werbung auf Pizzakartons. » | Yahoo Searchmarketing: Hoechstgebote fuer Suchbegr... » | IAT untersuchte moegliche Auswirkungen eines geset... » | Ohne zu jammern. » | Existenzgruendung aus Arbeitslosigkeit: Der neue G... » | Preismonitor. » | Gutes Benehmen Glueckssache? » | Fragen rund um das gesetzliche Rauchverbot in Gast... » | Neue Fachmesse für Naturkosmetik und Wellness in N... »


Donnerstag, Juli 27, 2006

Backe, backe Kuchen.

Die japanische Kulturwissenschaftlerin Satsuki Sakuragi schreibt am Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft der Universität Tübingen an einer Dissertation über die soziokulturelle Bedeutung des Kuchens in Deutschland. Mehr darüber: "Japanische Studie über deutsche Kuchenkultur" von Marion Schmidt, eine Sendung in der "Servicezeit: Essen & Trinken" des WDR vom 21. Juli 2006.
"Bei ihrer Untersuchung der zwischenmenschlichen Aspekte des deutschen 'Kuchenrituals' hat Satsuki Sakuragi auch festgestellt, dass selbst gebackener Kuchen bei uns sehr oft als Ausdruck von Mutterliebe verstanden wird."
Warum nutzen Sie in Ihrer Gaststätte nicht die Chancen, die sich daraus bieten?
  • Backen Sie den Kuchen, den Sie Ihren Gästen anbieten, selbst und zwar einen Kuchen, der so schmeckt und aussieht als habe ihn eine Hausfrau gemacht.
  • Engagieren Sie eine/n Subunternehmer/-in oder eine/n Mitarbeiter/-in, die Kuchen nach Hausfrauenarbeit backen kann. So hat das Bamberger Café Cador eine Frau eingestellt, die vor allem fuer "hausgemachte" Kuchen verantwortlich ist.
    "Alle Kuchen und Torten werden bei uns selbst gebacken. Eigens hierfür angestellt ist Brunhilde Albert, oder einfach nur Bruni, unsere Expertin in Sachen hausgemacht. Mit viel Liebe und Einsatz sind sie und ihr Mann Oswald ein fester Bestandteil des Teams."
  • Sie können hausgebackenen Kuchen auch auf Ihrer Website zum Versand anbieten.
  • Bieten Sie auch Kuchen take & bake an, also Rührteig, den man zu Hause selbst backen kann. Das dafür ein Markt vorhanden ist, wird durch die Tatsache belegt, daß es mittlerweile auch schon industrielle Anbieter für flüssigen Fertigteig in Aluformen gibt wie die Audrey Cake GmbH in Salzkotten bzw. Kuchenmeister ("Ready to Bake" in den Geschmacksrichtungen Schoko, Zitrone, Stracciatella und Marmor).