Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Speicherstadt Kaffeeroesterei. » | Lange Nase. » | Rauchverbot am Arbeitsplatz. » | Weinpreiskalkulation. » | Gesetzlicher Mindestlohn im Jahre 2009: 5,70 Euro.... » | Seminar "Der mobile Fruehstuecksservice". » | Monster. » | Trendlebensmittel. » | Weiches Ei nur gegen Unterschrift. » | Eine Fotoserie entsteht. »


Sonntag, Juli 30, 2006

Internationales Berliner Bierfestival.

Vom 4. bis 6. August 2006 findet das 10. Internationale Berliner Bierfestival statt. Das Jubiläum des "längsten Biergartens der Welt", der traditionell über gut zwei Kilometer an der Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor eingerichtet wird, begleitet in diesem Jahr ein Festumzug der Brauereifahrzeuge am Sonnabend, dem 5. August, durch das Zentrum der Stadt. Das faszinierende Schauspiel einer rollenden Show des Brauereigewerbes steht unter dem Motto "Es ist kaum zu fassen!", wobei das Bier im Fass natürlich eine ganz besondere Rolle spielt. Vom historischen, pferdegezogenen Vier- und Mehrspänner bunt geschmückt mit großen Fässern, über originelle Oldtimer bis hin zu modernen Brauereifahrzeugen der Gegenwart erleben die Berliner und ihre Gäste zwischen City und Biermeile ein anschauliches Stück Brauereigeschichte.

Der Festumzug wird sich in zwei Teilen bis Parkplatz Koppenstraße zum Bierfestival bewegen. Die Pferdegespanne setzen sich um 13 Uhr von der Straße am Lustgarten in Gang. Gemeldet haben unter anderen das berühmte Wernesgrüner Sechsergespann mit Gambrinus, dem Gott der Biere, das Berliner Bürgerbräu-Vierergespann, das Berliner Kindl Zweiergespann mit den Berliner Originalen Nante und Pauline, ein Pferdegespann der Privatbrauerei Ernst Bauer aus Leipzig, ein Lübzer Pferdegespann und andere. Die Fahrt geht über die Karl-Liebknecht-Straße, Spandauer Straße, Grunerstraße, Karl-Marx-Allee, Strausberger Platz bis zum Frankfurter Tor. Dort wird gewendet und über die Karl-Marx-Allee, den Strausberger Platz, die Lichtenberger Straße, Palisadenstraße zum Parkplatz Koppenstraße gezogen, wo die Fahrzeuge gegen 15.00 Uhr eintreffen.

Der Fahrzeug-Korso mit Pkw und Lkw startet um 13.30 Uhr auf der Straße des 17. Juni, im Bereich Entlastungsstraße. Die Strecke führt über die Straße des 17. Juni, den Platz des 18. März, die Ebertstraße, die Behrenstraße, die Glinkastraße, Unter den Linden, die Karl-Liebkecht-Straße, die Spandauer Straße, die Grunerstraße, die Karl-Marx-Allee, den Strausberger Platz bis zum Frankfurter Tor und dann zurück über die Karl-Marx-Allee, den Strausberger Platz, die Lichtenberger Straße, die Palisadenstraße zum Parkplatz Koppenstraße, wo er gegen 15 Uhr erwartet wird. In diesem Zug darf man sich auf den Schultheiss Lager Schwarz-Oldtimer, die Stadtbrauerei Wittichenau und die Vereinsbrauerei Apolda mit Feuerwehr, ein Magirus der Weyermann Malzfabrik, den Kindl-Oldtimer, den fahrbaren Stralsunder Brauerei-Strandkorb, das Pick up vom Bergquell Löbau, die Rhönbrauerei Dittmar mit dem Trabbi Dübener Ei, das Privatbrauerei Metzler-Kraz, den Hohenfelder Brauerei Lappmann?s Dunkel-Framo, den Vielanker Brauhaus Oldtimer und andere freuen.

Beim 10. Internationalen Berliner Bierfestival werden mehr als 250 Brauereien aus 80 Ländern mit über 1750 Bierspezialitäten erwartet. 2005 waren 650.000 Freunde des Bieres als Besucher zu verzeichnen. Das Biererlebnis der Superlative ist eine Veranstaltung der PRÄSENTA GmbH und wird vom Bundesverband mittelständischer Privatbrauereien e.V. als ideeller Träger begleitet.

Bei freiem Eintritt laden auch diesmal wieder 20 Bierregionen der Welt ein. Auf 16 Bühnen wird Live-Musik geboten.