Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Freude schoener Goetterfunken. » | Hasseroeder-Bierglas zur Ausstellung "Heiliges Roe... » | Mini-Jobber in privaten Haushalten. » | Mindestlohn fuer Zeitarbeit soll allgemeinverbindl... » | La Slish, Dearborn. » | Hotelblogger. » | Deutsche Spitzenkoeche - ein Schwerpunktthema bei ... » | Gastronomische Quartette. » | Festival der Biervielfalt in Hallein. » | Genossenschaft der Sesselfurzer. »


Samstag, August 19, 2006

"Alte Schul", Gaggenau.

Sehr gut gefällt mir auf den ersten Blick die Website der "Alte Schul" in Gaggenau. Das Design spielt mit dem Namen der Gaststätte und verwendet Begriffe aus der Welt der Schule zur Navigation:
  • Stundenplan/Unterrichtszeiten
  • Schulspeisung,
  • Geschichtsunterricht.
  • Lehrerkollegium,
  • Schulweg.
Auch wenn es Studien gibt, die besagen, man solle die Nutzer einer Website nicht mit originellen Navigationsbezeichnungen verwirren, scheint diese Ausnahme die Regel nicht zu bestätigen. Ungünstig kann sich so etwas aber dennoch auswirken:
  • Nutzer mit geringen Deutschkenntnissen verstehen die Analogien möglicherweise nicht.
  • Bei Nutzern, die Übersetzungstools benutzen, sind die Analogien in fremden Sprachen möglicherweise nicht mehr erkennbar. Abhilfe könnten, wenn ausländische Besucher zu erwarten sind, zusätzliche fremdsprachliche Seiten schaffen.
  • Bei Suchanfragen per Suchmaschinen werden die Seiten der "Alte Schul" schlecht gefunden, weil ihren Webseiten die gastronomietypischen Begriffe fehlen. Ich selbst bin nur zufällig auf diese Website gestoßen, weil ich nach ganz etwas anderem, nach "Schulspeisung" (im Sinne von Schulcatering) gesucht habe. Abhelfen könnte man, wenn man, wenn man zusätzliche Seiten mit den normalen Begriffen erstellt, also "Speisekarte" statt "Schulspeisung". Zwar kann man diese Begriffe auch als Meta-Tag Keywords/ Stichwörter) in dem für menschliche Nutzer nur im Quellcode sichtbaren Kopfbereich einer Webseite unterbringen. Aber diese "Keywords" werden z.B. von der dominant wichtigen Suchmaschine Google nicht ausgewertet. Siehe dazu: "Eigenheiten der wichtigsten Suchmaschinen".

    Abhelfen könnte auch die Umbenennung der Dateinamen also etwa "speisekarte.php3" statt "schulspeisung.php3".

    Bezeichnenderweise wird man, wenn man in Googl nach "Speisekarte Alte Schul Gaggenau" sucht, zwar fündig, aber gefunden wird ein Gästebucheintrag, in dem ein Gast das Wort "Speisekarte" verwendet. Noch einmal Glück gehabt!