Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Sesselfurzer-Logik. » | Fischkoepfen mangelt es an Lokalkolorit. » | ARAMARK setzt auf Fisch aus nachhaltigem Fischfang... » | Tarifeinigung im Bayerischen Gastgewerbe. » | Minijobs verdraengen keine Vollzeit-Arbeitsplaetze... » | Feedburner. » | Kopien von Rezepten aus Kochbuechern. » | Lohnsklaven im Luxushotel. » | SPD lehnt gesetzlichen Mindestlohn ab. » | White Beer Travels. »


Freitag, Mai 25, 2007

Gastronomie in Teltow-Flaeming.

In seinem kurzen Beitrag "Von Tabernen zu Tavernen / Historisches aus der Gastronomie" beschreibt Willy Boelcke in der "Märkischen Allgemeinen" vom 25. Mai 2007 en passant die Geschichte der Gastronomie im brandenburgischen Kreis Teltow-Fläming. Nach der Wende ist die Anzahl der Gaststätten stark gestiegen:
"Bis zum Jahr 2000 hat sich die Anzahl der Gaststätten im Kreisgebiet verdoppelt, stieg auf 768 und, ohne in der Gründungseuphorie einzuhalten, bis 2005 auf 1023 Betriebe."

Labels: