Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Schneider Weisse Weblog. » | Convenience-Torten, -Kuchen und -Strudel. » | Der Kanzlerkandidat als Waschlappen. » | Laden im Viertel. » | Shalimar, Wien. » | Leaders Club Award 2007: Gesucht werden die beiden... » | Muenchner Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie un... » | Betriebsbesichtigungsrecht der Handwerkskammern. » | Verband der Internationalen Caterer begruesst Akti... » | Kulturkampf in Kreuzberg. »


Samstag, Mai 19, 2007

Kaffeeblog - gesponsert von Darboven.

Seit dem 16. Mai 2007 ist das Kaffeeblog, an dem ich mitwirke, testweise online. Es gibt zwar bereits einige Blogs über Kaffee und andere Heißgetränke. Doch diese wenden sich an Endverbraucher. Das Kaffeeblog hat in erster Linie die Gastronomie im Fokus.

Sreenshot Startseite Kaffeeblog.de

Was bedeutet es, dass Kaffeeblog.de vom Kaffeeröster J.J. Darboven (in Bayern: Burkhof Kaffee) gesponsort wird? Heißt das, dass hier nur und ausschließlich positive Nachrichten über diese Unternehmen veröffentlicht werden? Heißt das, dass in der Marketingabteilung von Darboven entschieden wird, was hier geschrieben wird? Nein. Das ist definitiv nicht so.

Wir Autoren werden nicht von J.J. Darboven bezahlt. Wir arbeiten frei und auch inhaltlich völlig unabhängig. Die Initiative für diesen Weblog gingvon uns aus und nicht von Darboven. Auschlaggebend ist das Treffen Blog-trifft-Gastro 2007 gewesen, wo wir bei J.J. Darboven zu Gast gewesen sind und Sören Slowak, den Marketingleiter bei J.J. Darboven, kennen lernen konnten. Siehe dazu meine Rückschau.

Was J.J. Darboven tut:
  • das Unternehmen stellt uns einen Webspace auf seinem Server kostenfrei zur Verfügung
  • die Erstellung des Layouts und die Softwareinstallation wurde gesponsort
  • das Autorenteam wird einmal jährlich nach Hamburg eingeladen und J.J. Darboven übernimmt die Hotelkosten.
Was J.J. Darboven NICHT tut:
  • Einfluß nehmen auf die Inhalte (wir Autoren arbeiten frei und unter unserem Namen)
  • insbesondere findet keine Zensur oder Einschränkung von negativen Inhalten über J.J. Darboven oder von positiven Inhalten über Wettbewerber statt.
Ich freue mich, daß wir "Kaffeeblogger" einen so angenehmen Sponsor gefunden haben, der uns unterstützt, ohne unnötigen Einfluß nehmen zu wollen.

Weitere Autoren aus dem Themenbereich Gastronomie und Kaffee sind angefragt (Kontakt bitte über Thomas Hörner).

Labels: , ,