Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Brauerei Scherdel uebernimmt Hofer Buergerbraeu. » | DEHOGA Nordrein-Westfalen lehnt Gesetzesentwurf zu... » | Fette Koalition bleibt auslaenderfeindlich. » | Gut fuer Metro. » | Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen: FDP ist wieder... » | AdWords Webpages. » | Warsteiner uebernimmt Herforder. » | Ruettgers schizophren? » | TV-Tipp: Koeche-Nationalteam bei Kabel 1. » | Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen: Faellt die FDP... »


Mittwoch, Juni 13, 2007

ARAMARK setzt auf Fleisch von regionalen Erzeugergemeinschaften.

Neu-Isenburg, 13. Juni 2007. Hochwertige Produkte aus der Region: Im Rahmen seiner "Qualität erleben"-Strategie engagiert sich das Cateringunternehmen ARAMARK für nachhaltiges Wirtschaften und setzt deshalb vermehrt auf Fleisch von regionalen Erzeugergemeinschaften. Deren Landwirte garantieren eine verantwortungsvolle Zucht und Mast, eine artgerechte Haltung mit ausgesuchtem Futter und genügend Bewegungsfreiheit der Tiere. Die strengen Richtlinien, die in enger Zusammenarbeit mit Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherorganisationen entwickelt wurden, werden regelmäßig kontrolliert.

Einer der Partner für Produkte aus verantwortungsvoller Landwirtschaft ist die "Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall": Mehr als 950 Landwirte beteiligen sich heute an der nachhaltigen Zucht des "Schwäbisch-Hällischen Landschweins", das vor rund 20 Jahren nahezu ausgestorben war. Zur Fütterung wird ausschließlich pflanzliches Futter wie Gerste, Hafer oder Weizen verwendet. Das feinfaserige Fleisch der Traditionsrasse ist besonders aromatisch. ARAMARK unterstützt diese Bauern und bereitet inzwischen bundesweit "Cordon Bleu" ausschließlich mit diesem hochwertigen Fleisch zu.

Bereits 2001 hat ARAMARK als Erster der Branche Bio-Rindfleisch eingeführt. Das Unternehmen bezieht ökologisch erzeugtes Qualitätsfleisch beispielsweise von der regionalen Erzeugergemeinschaft "Weidehof", die eine artgerechte Herdenhaltung der Tiere in den Naturparks Mecklenburg-Vorpommerns garantiert. Regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Institute und ein strenges Qualitätsmanagement schaffen die Voraussetzung für besonders hochwertiges und gesundes Fleisch. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage beliefert der "Weidehof" ARAMARK mittlerweile zudem mit Bio-Fleisch von Schwein und Lamm.

(Quelle: Pressemitteilung von Aramark).

Labels: