Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | AdWords Webpages. » | Warsteiner uebernimmt Herforder. » | Ruettgers schizophren? » | TV-Tipp: Koeche-Nationalteam bei Kabel 1. » | Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen: Faellt die FDP... » | Rentenversicherungsbeitraege auf Zins- und Mietein... » | Der Teufel steckt im Détail. » | Ganz schoen laut. » | Rauchverbot: Baden-Wuerttemberg. » | Flatrate-Partys sind nicht verboten. »


Dienstag, Juni 12, 2007

Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen: FDP ist wieder einmal umgefallen.

Gestern habe ich noch rhetorisch gefragt: "Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen: Faellt die FDP wieder um?".

Heute sind die Weicheier von der FDP schon umgefallen: "NRW wird rauchfrei", in: Kölnische Rundschau vom 12. Juni 2007.

Gerhard Papke, der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen verspottet auch noch die Kollegen in Nordrhein-Westfalen, die mangels Nebenraum Rauchern keine Plätze anbieten können:
"Wirte von einräumigen Kneipen könnten eine Trennwand einziehen."
Einfacher ist es, Freidemokraten tot zu schlagen und sie in der Mitte der Kneipe bis zu Decke als Raumteiler zu stapeln. Wenn es denn ausreichend Freidemokraten gäbe...

Labels: ,


Kommentare:
Nochmal:
Die Liberalen heißen liberale weil auch sie vor Veränderungen die mehr Freiheit bringen nicht zurückschrecken, auch wenn es einige Nörgler gibt.

Die FDP hat also Standfestigkeit bewiesen und ihre absurden Kennzeichnungspläne abgelegt.

Atemverbote und Ausgrenzung hält eben auch die FDP für nicht tragbar.
 
Wir werden uns wohl nicht nur von den sog. "Freidemokraten" befreien müssen, sondern auch vom grossen Rest der politschen Führungskräfte, die sich eklatantes Managementversagen vorwerfen lassen müssen. Komapolitik und Flatrateverbieten sind die Abrissbirnen für die freieheitliche demokratische Gesellschaft. Die politische Diskussion wird täglich grotesker. Was früher als gelungene Satire galt, ist heute "ernsthafte" Politk. Ich traue mich kaum noch Ironie zu verwenden, da sie von der Realität so schnell eingeholt wird, aber - ab wann wird Kreationismus in unseren Schulen gelehrt? Ich fürchte, es dauert nicht mehr lange, bis wir auch diese Diskussion ertragen müssen.
 
Nach einem 2 wöchigen Urlaub in England habe ich meine Meinung komplett geändert. Vorher war ich auch gegen ein Rauchverbot in Kneipen und Discos. Aber jetzt... es hat eigentlich nur Vorteile. Ich habe weniger geraucht. Die Klamotten riechen nicht abends nicht mehr so widerlich. Man hat vor der Tür mit fremden Leuten zusammen gestanden und kam ins Gespräch über Gott und die Welt. ;-) Ich rauchte bisher 1 Packung am Tag (bei Kneipen und Disko Besuchen erhöhte sich der Konsum) und kann das Rauchverbot schon fast nicht mehr abwarten.
 
Kommentar veröffentlichen