Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Die groessten Hamburger der Welt. » | Neuregelung der Abschreibung geringwertiger Wirtsc... » | FAQ Nichtraucherschutzgesetz Baden-Wuerttemberg. » | Keine Rauchverbotskontrollen in der Gastronomie Wo... » | Auch Lueneburg weigert sich, das Rauchverbot in de... » | Hitler ist Scheisse. » | Die Stadt Reutlingen weigert sich, das Rauchverbot... » | DGB entdeckt Selbstaendige als Beitragszahler. » | 10 Jahre Marktplatz Hotel / CHD Expert: ueœber 4 M... » | Rauchverbot in Thueringen: Gastronomen sollen geno... »


Sonntag, Juli 29, 2007

Max Brenner.

Ralf Balke stellt im "Handelsblatt vom 28. Juli 2007 den israelischen Chocolatier Oded Brenner vor: "Schokolade vom Glatzenmann". Die Schokoladenmarke Max Brenner ist ein Amalgam der beiden Gründer Max Fichtman und Oded Brenner. Sie betreiben ein Mixkonzept aus Café, Restaurant und Schokoladen-Laden, in dem Schookolde als Event zelebriert wird, mit zwei Filialen in New York, elf in Australien, je einer in Singapur und den Philippinen und fünf in Israel und wurden mittlerweile von der Gruppe Strauss-Elite übernommen. Siehe auch: "Milking It", in: New York Magazine.

Bilder der australischen Zentrale in Melbourne.

Labels: