Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Play Off Potsdamer Platz Arkaden: 400.000 Burger i... » | Deutschlandfonds II. » | Rauchverbot in Bremen. » | Wirtshaussterben. » | Virtuelle Bierverkostung. » | Sex sells. » | Sperrzeiten in Hessen bleiben abgeschafft. » | Fressgass. » | Die kulinarische Reportage: Das Dorf der Sterne. » | Bis zu 300 Berliner Raucherpolizisten. »


Freitag, Juli 06, 2007

Mehr Informatioen ueber den eigenen Betrieb in Google Maps.

Es ist keine große Kunst, auf Google Maps den Eintrag für den eigenen gastgewerblichen Betrieb um zusätzliche Informationen und bis zu zehn Bilder zu ergänzen. Ich habe dies z.B. für mein Bamberger Café Abseits gemacht. Siehe: Café Abseits in Google Maps.

Man kann Datenfelder zu vorgegebenen Begriffen mit Betriebsdaten füllen oder auch abschalten (etwa Geschäftszeiten, Kleiderordnung, akzeptierte Zahlungsmittel, Ambiente, öffentliche Verkehrsmittel, durchschnittlicher Preis, Erfahrung) und man kann sogar eigene Kategorien schaffen. Ich habe bei meinem Betrieb z.A. Datenfelder wie Bierspezialitäten und Gäste kreiert. Diese Informationen werden dann von Google als "bereitgestellt vom Firmeninhaber" ausgewiesen.

Bevor man diese Daten editieren kann, benötigt man einen Google-Account (der dann auch für andere Dienstleistungen wie Google Adsense, Google Adwords usw. gilt) und man muß sich von Google per Schneckenpost eine PIN zuschicken lassen und mit dieser Pin seinen Google Maps Account freischalten. Damit will Google sicherstellen, daß nur der Betriebsinhaber oder ein von ihm damit Beauftragter die Betriebsdaten editieren kann.

Erläuterungen und Hilfen bietet Ihnen Google Maps auf den Hilfeseiten "Einträge im Branchencenter".

Labels: