Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Aushangpflichtiger Auszug aus dem Jugendschutzgese... » | Sechs Gastronomen in Stuttgart wegen Verstosses ge... » | StudiVZ: Leute in Huelle und Fuelle. » | Smexting. » | Debatten angeregt ueber das Rauchverbot in Baden-W... » | Zwei Raucherrebellen. » | Drei Freunde gruenden eine Bar. » | Bratwurst, schwarz vom Grill. » | Murks aus dem Musterlaendle. » | Einzelerfassung aller Bargeldeingaenge. »


Mittwoch, August 15, 2007

Alcopopsteuer gescheitert.

Mit leeren Versprungen haben genußfeindliche Politiker die Alcopop-Steuer durchgesetzt. Versprochen wurde, das Problem übermäßigen Alkoholkonsums von Jugendlichen werde damit gelöst. Christian von Hiller zieht eine ganz andere Bilanz: "Alkopops verschwinden, Alkohol nicht", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. August 2007.
"Es überrascht nicht, dass die Politiker heute ihren erfolgreichen Kreuzzug gegen ein Teufelszeug namens Alkopop nicht feiern wollen. Denn die zuckersüßen Schnaps-Cocktails konnten sie vom Markt verdrängen. Doch die deutsche Jugend trinkt so viel wie zuvor - wenn nicht sogar mehr. Heute ist nicht mehr von süßen Party-Verführungen die Rede. Komasaufen ist jetzt angesagt."
Dies ist vorhersehbar gewesen. Siehe dazu meinen Artikel "Alcopops - zum Zweiten" vom 25. November 2003.

Labels: ,