Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kostenlose Gummibaerchen, Zigarren und Zigaretten.... » | Wenig Gelegenheit fuer Rauchverbots-Kontrollen in ... » | Muffesausen. » | Oekonomisch oekologischer Austausch an der Fakulta... » | Befuerchtungen am Vorabend des gesetzlichen Rauchv... » | Der Kantinenblogger. » | Bio-Imbiss. » | China Fan Imbiss, Bamberg. » | Bitte haben Sie Verstaendnis. » | Die Stadt Stuttgart will die Einhaltung des Rauchv... »


Mittwoch, August 01, 2007

Auch keine Rauchverbotskontrollen in Stuttgart, Tuebingen und Freiburg.

In den letzten Tagen haben wir Meldungen aus einer Vielzahl von Kommunen zusammengetragen, die sich weigern, das gesetzliche Rauchverbot in der Gastronomie zu kontrollieren. Jetzt hat auch die Deutsche Presse-Agentur das Thema aufgegriffen und in einer Reihe von Kommunen nachgefragt, wie sie es denn mit Kontrollen halten werden: "Rauchverbot gilt - aber wer soll es kontrollieren?", in: Esslinger Zeitung vom 1. August 2007.

Die Ergebnisse bestätigen unsere Meldungen:
  • Tübingen will keine "Hilfs-Sheriffs" losschicken.
  • Stuttgart will den Rauchern Zeit einräumen.
  • Die Stadt Freiburg hält eine Überwachung "kaum für möglich". Bußgelder könnten nur verhängt werden, wenn man jemanden ertappe. Wie man ohne Kontrollen jemand ertappen will, sagt man nicht.

Labels: ,