Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Sechs Gastronomen in Stuttgart wegen Verstosses ge... » | StudiVZ: Leute in Huelle und Fuelle. » | Smexting. » | Debatten angeregt ueber das Rauchverbot in Baden-W... » | Zwei Raucherrebellen. » | Drei Freunde gruenden eine Bar. » | Bratwurst, schwarz vom Grill. » | Murks aus dem Musterlaendle. » | Einzelerfassung aller Bargeldeingaenge. » | Bierzelt im Lokal: Karlsruher Gastronom trotzt Rau... »


Mittwoch, August 15, 2007

Aushangpflichtiger Auszug aus dem Jugendschutzgesetz: Betrugsversuche per Telefon gehen ungehemmt weiter.

Im Mai 2007 habe ich vor einer Bande gewarnt, die Gastronomen aushangpflichtige Jugendschutzvorschriften per Telefonacquise überteuert anzudrehen versucht: "Jugendschutzgesetz ueberteuert per Cold Call".

Heute hat es einer dieser Call-Canter-Arschlöcher auch in meinem Bamberger Café Abseits versucht. Wann tut endlich die Polizei etwas gegen diese Kriminellen, statt brave Bürger zu behelligen, bloß weil sie in einer Gaststätte rauchen?

Labels: ,