Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Bayreuther Bio-Weisse von der Brauerei Gebr. Maise... » | Magners Irish Cider baut Stellung in der Gastronom... » | Rhino's energize your homepage. » | Einweghandschuhe: ja oder nein. » | Romantikhotel Schloss Rheinfels als Zeichentrickvi... » | Keine Kontrolle des Rauchverbots in Berlin-Spandau... » | Simits statt Burger. » | Erlebnisprogramme fuer Schulklassen. » | Coupons bei Qype. » | Apfelwein vom Fass in Hamburg. »


Samstag, August 18, 2007

BiO Erfrischungsgetränk Original.

Als weiteres Me-Too zu Bionade kommt Ende August "BiO Erfrischungsgetränk Original" auf den Markt, hergestellt in der Feldschlößchen-Brauerei in Braunschweig, einer Tochter der Holsten Brauerei, die wiederum zu Carlsberg gehört. Quelle: "Biobrause: Die vier Konkurrenten", in: Hamburger Abendblatt vom 18. August 2007. Laut einer Meldung im "Kontakter" handelt es sich bei "BiO Erfrischungsgetränk Original" um ein alkoholfreies Getränk auf Malzextraktbasis in den Geschmacksrichtungen Holunder-Cranberry, Orangen-Ingwer und Ananas-Citrus. Siehe: "Carlsberg launcht im September Bio-Erfrischungsgetränk", in: Der Kontakter vom 14. August 2007.

Außerdem wird in diesem Artikel "Aloha" erwähnt, ein mir bisher unbekanntes Szenegetränk in Hamburg, das in Paderborn abgefüllt wede, auf Malzbasis mit "100 Prozent natürlichen Zutaten", aber kein Bioprodukt. Abfüllung in Paderborn läßt mich vermuten, daß es sich um ein Produkt der Paderborner Brauerei handeln könnte, Teil der Warsteiner Gruppe. Kann mir jemand mal netterweise eine Flasche von "Aloha" zukommen lassen? Meine Postanschrift: Gerhard Schoolmann, Pödeldorfer Str. 39, 96052 Bamberg.

Den dritten Konkurrenten von Bionade, der in diesem Artikel erwähnt wird, ist "Maltonade", eine Eigenmarke von Rewe, die ich bereits vorgestellt habe: "Bionade attackiert vermeintliche Nachahmer".

Große Chancen in der nicht brauereigebundenen Gastronomie gebe ich diesen Me-Toos nicht. Getreu dem Motto "The winner takes it all" setzt sich in der Gastronomie meist der Marktführer durch, weil man nicht mehrere Produkte, die sich allzusehr ähneln, listen möchte, wenn die Qualität des Marktführers zumindest genauso gut ist wie die Qualität der Me-Toos. Im Einzelhandel sieht es manchmal anders aus, weil dort der Preis wichtiger ist und das Sortiment mit Abertausenden von Artikeln umfangreicher als in der Gastronomie mit ein paar Dutzend oder wenigen hundert Artikeln. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, daß "Maltonade" eine Eigenmarke von Rewe Plus ist.

Gewisse Chancen haben Me-Toos im Event-Catering, wenn die Gäste gezwungen sind, aus dem Sortiment zu wählen, das vor Ort erhältlich ist, ihnen das Event wichtiger ist als das, was sie trinken, und der Caterer durch niedrige Einkaufspreise bzw. Werbekostenzuschüsse, Sponsoringgelder und andere Incentives motiviert wird, statt dem Marktführer Me-Toos zu listen. Bionade könnte man deshalb raten, vor allem im Branchensegment Event-Catering durch Sponsoring und günstige Konditionen gegenzuhalten. Doch das weiß deren Marketingberater Wolfgang Blum von ganz alleine: "Ein Getränk spricht für sich" (PDF):
"Ganz bewußt werden Events aus Sport, Kultur, Business oder Medien ausgewählt, auf denen sich viele Opinionleader aufhalten, die aus ihrer Affinität zum Erfrischungsgetränk kein Geheimnis machen. Dementsprechend stößt man bei entsprechenden Events auf Stände der Getränkemacher, zum Beispiel beim Sommerfest des Sterns in Hamburg oder beim 'Tag der offenen Tür' der Bundesregierung in Berlin.

Außerdem wird neben anderen kulturellen Ereignissen u.a. das Theater Kampnagel in Hamburg gesponsert. Wichtig ist immer eine gewisse Andersartigkeit des Sponsoring-Projekts. So fahren in einigen deutschen Städten neuerdings Fahrradkuriere in BIONADE-Trikots ihre Lieferungen aus."

Labels:


Kommentare:
"Maltonade" gehört zum Discounter Plus - und hat nichts mit Rewe zu tun.
 
Kommentar veröffentlichen