Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Ein Jahr Antidiskriminierungsgesetz und die negati... » | Woran erkennt man eine gute Bar? » | BiO Erfrischungsgetränk Original. » | Bayreuther Bio-Weisse von der Brauerei Gebr. Maise... » | Magners Irish Cider baut Stellung in der Gastronom... » | Rhino's energize your homepage. » | Einweghandschuhe: ja oder nein. » | Romantikhotel Schloss Rheinfels als Zeichentrickvi... » | Keine Kontrolle des Rauchverbots in Berlin-Spandau... » | Simits statt Burger. »


Sonntag, August 19, 2007

WebSnapr.

Ein nützliches Tool, um Bildschirmausdrucke (Screens) von Webseiten dynamisch in Webseiten einzubinden ist WebSnapr - Thumbnails for Your Site. Ein Beispiel:

Screenshot Kaffeeblog

Die Verknüpfung zur dargestellten Webseite wird nicht automatisch erstellt, nur die Graphik selbst. Dabei stehen vier Größen zur Auswahl
  • T = 92x70
  • S = 202x152
  • M = 400x300
  • L = 640x480
Weitere Beispiele:

in der Größe S:

Abseits Catering & Partyservice

in der Größe T:

Abseits Catering & Partyservice


Sie sollten jedoch, bevor Sie Abbildungen fremder Webseiten in ihre eigenen Webseiten einbinden, prüfen, ob Sie damit Urheberrechte verletzen. Die Verwendung von Bildern, die nicht unter einer freien Lizenz stehen, ist nach deutschem Recht unter bestimmten Umständen als Bildzitat nach § 51 UrhG zulässig. Zulässig sind die Screenshots z.B. in dem Artikel "Globale Marketing Trends und ihre Auswirkungen auf die Hotellerie" von Prof. Dr. Axel Gruner und Prof. Dr. Chekitan Dev, weil die Screenshots als Zitate Verwendung finden. Siehe dazu auch: "Wikipedia: Bildrechte".

Auf der sicheren Seite sind sie, wenn sie die Urheber um Erlaubnis fragen und die Einverständniserklärung aufbewahren. In der Regel sind Website-Betreiber froh, wenn sie ihre Sreenshots einbinden und auf die dazugehörige Website verlinken.

Ein Nachteil von WebSnapr sind die durch den notwendigen Zugriff auf diese Website verlängerten Ladezeiten. Als Alternative empfiehlt sich deshalb seekxl Snapr. Ich habe diese Alternative nicht getestet.

Labels: ,