Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Drei Freunde gruenden eine Bar. » | Bratwurst, schwarz vom Grill. » | Murks aus dem Musterlaendle. » | Einzelerfassung aller Bargeldeingaenge. » | Bierzelt im Lokal: Karlsruher Gastronom trotzt Rau... » | Catering fuer Kindergaerten und Schulen. » | McCafé als Lifestylemarke: Bionade im Ausschank. » | 22 Prozent Umsatzrueckgang in britischen Pubs nach... » | Ausserordentliche Kuendigung von Pachtvertraegen w... » | Blitzumfrage und Unterschriftenaktion: Über 27.000... »


Samstag, August 11, 2007

Zwei Raucherrebellen.

Der zweite Gastronom in Baden-Württemberg, der ein Bierzelt in seiner Gaststätte aufgebaut hat, ist Michael Jeckel vom "Gasthaus zur Krone" in Überlingen, Vorsitzender des DEHOGA Bodenseekreises. Zum anderen Rebell in Karlsruhe siehe unseren Beitrag "Murks aus dem Musterlaendle".

Laut einer Meldung "Im Bierzelt gelten andere Gesetze", in: Südwest Aktiv vom 11. August 2007, hat das Sozialministerium die örtlichen Behörden aufgefordert, rasch zu reagieren und den Abbau der Zelte anzuordnen. Doch die lokal zuständigen Aufsichtsbehörden haben keinen Bock, dagegen einzuschreiten. Vielleicht liegt der Grund darin, daß sie das Gesetz aufmerksamer studiert haben als das Sozialministerium, das für diesen Murks verantwortlich ist.

Statt den schwarzen Peter den Kommunen aufzuhalsen, hätte das Sozialministerium die Durchführung der Kontrollen selbst übernehmen können. Die Kommunen wollen vernünftigerweise die versalzene Suppe nicht auslöffeln und auf dem Ärger und den Kosten der Raucherkontrollen sitzen bleiben.

Labels: ,