Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | AHGZ Gastro-Trendtag auf der Anuga: Weltweite Gast... » | Buchmesse: Akkreditierung. » | FBMA Herbsttagung in Berlin: Gastro Trendtour und ... » | Wieder betruegerische Geschaefte mit Verbandkaeste... » | headcrash, Hamburg. » | DEHOGA unterstuetzt Klagen gegen Rauchverbot:: "Sc... » | Knapp vorbei ist auch daneben. » | Sarah Wiener bei ARTE und auf der Frankfurter Buch... » | Frankfurter Buchmesse. » | Solino. »


Freitag, September 28, 2007

Anuga 2007: 6.607 Anbieter aus 95 Laendern.

Mit neuen konzeptionellen Ansätzen sowie einer weiterentwickelten Angebotsstruktur im neuen Kölner Messegelände geht die 29. Anuga vom 13. bis 17. Oktober 2007 an den Start. Die Anuga ist die weltweit größte und wichtigste Messe für die internationale Ernährungswirtschaft. 6.607 Anbieter aus 95 Nationen stellen auf einer Bruttoausstellungsfläche von 304.000 m² aus. Kernstück der Anuga ist das Konzept "10 Fachmessen unter einem Dach".
"Mit diesem hervorragenden Ergebnis unterstreicht die Anuga nachhaltig ihre Top-Position. Dies zeigt sich nicht nur an der diesjährigen Gesamtzahl der ausstellenden Unternehmen und der belegten Hallenfläche, sondern auch in der detaillierten Betrachtung der einzelnen Fachmessen"
so Wolfgang Kranz, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH.

Starke deutsche Beteiligung und hoher Auslandsanteil

Sehr hoch ist erneut die Beteiligung von Anbieten aus dem Ausland, sie beträgt 83 Prozent. Neben den wichtigsten Produzentennationen aus Europa, Nord- und Südamerika haben sich in den vergangenen Jahren verstärkt Länder aus Asien auf der Anuga präsentiert und damit ihre Handelsbeziehungen in die ganze Welt begründet und gestärkt. Die führenden Ausstellernationen sind Italien mit 1.050 Anbietern, gefolgt von der Volksrepublik China mit 481 und Spanien mit 477 ausstellenden Unternehmen. Auf den weiteren Plätzen folgen: Griechenland (270, Frankreich (244), die Niederlande (210), Belgien (204), die Türkei (185), die USA (148) und Thailand (146) sowie Brasilien (146). Weitere starke Beteiligungen stellen Österreich (115), Polen (115) und Argentinien (111).

Auch die deutsche Ernährungsindustrie nutzt die Anuga als bevorzugte Präsentationsplattform:1.098 Anbieter zeigen ihr breites Leistungsspektrum und nutzen ihre Chancen, direkte Kontakte zu Kunden aus dem Inland wie aus dem Ausland zu pflegen und aufzubauen.

Besucherstruktur

Die Anuga ist eine reine Fachmesse. Ausschließlich Fachbesucher aus dem Handel, dem Getränkegroßhandel und dem Außer-Haus-Markt haben Zutritt. Die Zielgruppen ergänzen sich hervorragend und bieten den ausstellenden Unternehmen vielseitige Absatzchancen. 158.817 Fachbesucher aus 156 Ländern reisten 2005 nach Köln, unter ihnen die Top-Manager der weltweit wichtigsten Handelskonzerne und Cateringunternehmen sowie die entscheidenden Facheinkäufer aus dem Handel und dem Außer-Haus-Markt. Der Auslandsanteil der Fachbesucher lag bei 52 Prozent.

Anuga - 10 Fachmessen unter einem Dach

Zehn starke Foodbranchen werden als eigenständige Foodmessen unter dem Dach der Anuga konzentriert. Sie bilden eigene, unverwechselbare und klar definierte Ausstellungsbereiche mit einem deutlich erkennbaren Eigenprofil. Dadurch werden Angebot und Nachfrage gezielt zusammengebracht.

Die Fachmessen im Überblick:
  • Anuga Fine Food
  • Anuga Drinks
  • Anuga Chilled Food
  • Anuga Meat
  • Anuga Frozen Food
  • Anuga Dairy
  • Anuga Bread & Bakery and Hot Beverages
  • Anuga Organic
  • Anuga CateringTec
  • Anuga RetailTec
Neue Fachmesse: Anuga Organic

Als neue Fachmesse präsentiert die Anuga 2007 die Anuga Organic. Sie hat sich aus dem bisherigen Bio-Schwerpunkt "Organic World" entwickelt und wird nun konsequent auf internationalem Niveau ausgerichtet. Damit wurde das Fachmessenkonzept marktgerecht weiterentwickelt.

Trends: Taste the Future

Acht Anuga-Trendthemen ergeben sich aus dem Ausstellerangebot und sind mit Hilfe der Datenbank abrufbar.

Diese sind:
  • Bioprodukte
  • Gourmet Produkte und regionale Spezialitäten
  • Health & Functional Food
  • Handelsmarken
  • Koschere Produkte
  • Halal Food
  • Finger Food
  • Vegetarische Produkte
TASTE_07

Produkt- und Konzept-Trends werden im Anuga-Innovations-Wettbewerb TASTE_07 dargestellt. Eine Fachjury entscheidet, welche Produkte in der Trendschau auf der Messe gezeigt werden (Messeboulevard Nord).

Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm zur Anuga ist umfassend und informativ. Neben Kongressen und Vorträgen sind vor allem auch Sonderschauen wie die "Innovationsschau Handel" oder die Kochpräsentation "Visions of Cooking" zentrale Trendplattformen. Am Vorabend der Anuga findet traditionell die Auftaktveranstaltung statt. Zu diesem Treffen auf Top-Niveau werden wieder die führenden Manager der großen Handelskonzerne und aus der Industrie erwartet. Zur Eröffnung der Anuga 2007 hat Bundeswirtschaftsminister Michael Glos sein Kommen zugesagt.

Partnerland Thailand

Ab 2007 setzt die Anuga ein Partnerland-Konzept um. Erstes Partnerland der Anuga wird Thailand sein. Der größte Reisproduzent der Welt präsentiert sich unter dem Slogan "Thailand - Kitchen of the World" und wird damit nicht nur seine Leistungsfähigkeit als Foodproduzent, sondern auch seine kulinarische Top-Position herausstellen.

Das neue Messegelände

Für die Anuga bedeutet der Umzug ins neue Messegelände eine noch bessere Strukturierung ihres Angebots und eine konsequente Fortschreibung des Fachmessenkonzepts. Fünf Eingänge sorgen für eine gute Erreichbarkeit aller Ausstellungsflächen und eine gleichmäßige Besucherführung und -fluktuation.

(Quelle: Pressemitteilung der KölnMesse).

Labels: