Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Coucina am Morgen. » | Michael Jackson gestorben. » | Schokolade in Paris. » | Keine Kontrolle des Rauchverbots in Schleswig-Hols... » | Live Search. » | Üebersetzungshilfen. » | FBMA / Leaders Club Academy: Resonanzstarker Unter... » | Profit durch Veraenderung - Innovationsworkshop im... » | Streit in der baden-wuerttembergischen Landesregie... » | Fehlende WM-Effekte, schlechtes Wetter und die Meh... »


Samstag, September 08, 2007

Nat.

Beim Gründerwettbewerb enable2start hat das Franchise-Restaurantkonzept Nat des Gründers Jan Rosenkranz einen von fünf Preisen gewonnen (via "Gewinner von enable2start stehen fest: mymuesli, bagpax & Co.", in: Best Practice Business vom 6. September 200).

Jan Rosenkranz hat in der Geschäftsführung der Steakhaus-Kette Block House Gastronomieerfahrung gesammelt. Sein Konzept ist laut Beschreibung nicht besonders revolutionär (was aber kein Nachteil sein muß):
  • Die Bedienung kommt bei Nat auf ein Klingeln hin zum Tisch und gibt die Getränkebestellung elektronisch an den Tresen weiter. "Noch während der Gast sein Essen bestellt, werden ihm die Getränke bereits serviert."
  • Die Produktpalette besteht zur einen Hälfte aus vegetarischen, teilweise sogar veganen Speisen, zur anderen aus Rind-, Geflügel- und Fischgerichten. Alle Lebensmittel stammen aus biologisch zertifizierter Erzeugung. Um das Angebot möglichst weitgehend aus regionalen Saisonprodukten bestücken zu können, wird die Speisekarte viermal im Jahr ausgetauscht.
Im November wird in der Hamburger Innenstadt das erste Nat-Restaurant eröffnet.

Labels: