Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gaststaetten mit Angeboten fuer Raucher profitiere... » | Gastgewerbe setzt im August 2007 real 2,3% weniger... » | BioFach 2008: Dynamische Tendenzen beim Bio-Wein. » | Starker Auftritt der Tiefkuehlbranche auf diesjaeh... » | Sinconade - die Neue in der Szene. » | Anuga 2007: Trendthema Vegetarische Produkte. » | TASTE_07: Innovationsfenster der Anuga. » | Blog und Podcast von der Frankfurter Buchmesse. » | Medien 2.0. » | Wechselgeld. »


Mittwoch, Oktober 17, 2007

Montagsdemonstrationen gegen das Rauchverbot in der Gastronomie Hessens.

Am kommenden Montag, 22. Oktober 2007, demonstrieren zum vierten Male Frankfurter Kollegen gegen das gesetzliche Rauchverbot in der Gastronomie. Die Demonstrationen starten immer Montags um 18:00 Uhr am Frankensteiner Platz. Mehr darüber einschließlich Fotos der Demonstration vom 15. Oktober 2007: "Raucherdemo Frankfurt am Main" von Alexandropulus Kapnistes.

Der Montag wurde nicht etwa gewählt, um Assoziationen zu den Montagsdemonstrationen in Leipzig und vielen anderen Städten der "DDR" hervorzurufen. Montags haben viele, inbesondere kleinere Familienbetriebe geschlosssen. Siehe zu den Hintergründen auch: "Wir sind die Raucher", in: Frankfurter Rundschau vom 8. Oktober 2007.

Unterschriften gegen das gesetzliche Rauchverbot in Hessen sammelt auch Luzie Hartel von der Frankfurter Nachtkneipe "Lebensfreude pur" auf ihrer Website Lebensfreude-Pur.com.

Labels: ,


Kommentare:
Schade das hier 90 Demonstranten versuchen wollen über Millionen Gäste und Bürger zu entscheiden, das nenne ich Bevormundung.

Im übrigen ist selbst die Promillezahl der teilnehmenden Einraumgaststätten unter einem Prozent!

Scheint also nicht weit her zu sein mit dem Protest der Raucher.
 
Was der andere Schreiber hier hinterliess, stimmt nicht mehr so ganz: Mittlerweile ist die Zahl der demonstrierenden Raucher angewachsen.
Von den genannten 'Millionen' würde übrigens eine ganze Menge auf der Raucherseite stehen..
Ich finde es total bescheuert, daß nicht die gekennzeichneten Raucherkneipen sein dürfen. Was stört die Nichtraucher das? sie müssen ja dort nicht rein, oder?
In Hessen sieht man übrigens neuerdings oft Kneipen mit vollem Raucherzimmer und leerem rauchfreiem Hauptraum.

Und Leute - als nächstes verbietet die Regierung den Alkohol. Dann könnt ihr alle bei 'ner Limo in der Kneipe sitzen und dem Lärm der kreischenden Kinder am Nebentisch lauschen.
 
Kommentar veröffentlichen