Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kneipensterben in Ulm. » | Bierpreise steigen 2008 um bis zu 1,10 Euro je Kas... » | Schuettel-Schorsch wird philosophisch. » | Wie Wirte das Rauchverbot austricksen. » | Leaders Club Award 2007: Goldene Palme für Haus Hi... » | FBMA / Leaders Club Academy: Baustein 6 der Hospit... » | Flickr Badgets. » | Bio-Restaurants in Bruessel. » | DEHOGA tritt weiterhin für Kennzeichnungspflicht s... » | Bayerischer Sozialausschuss verabschiedet Rauchver... »


Donnerstag, November 15, 2007

Gastgewerbe setzt im September 2007 real 5,7% weniger um.

WIESBADEN – Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, lag der Umsatz des Gastge­werbes in Deutschland im September 2007 nominal um 3,0% und real um 5,7% niedriger als im September 2006. Im Vergleich zum Vormonat August wurde im Gastgewerbe im September 2007 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 1,8% und real 2,0% weniger umgesetzt.

In allen drei Bereichen des Gastgewerbes lagen die Umsätze im September 2007 nominal und real unter den Werten des Vorjahresmonats:
  • im Beherbergungsgewerbe (nominal - 1,1%, real - 3,9%),
  • bei den Kantinen und Caterern, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören (nominal - 2,9%, real - 5,6%) und
  • im Gaststättengewerbe (nominal - 4,5%, real - 7,3%).
In den ersten neun Monaten des Jahres 2007 setzte das Gastgewerbe nominal 0,3% und real 2,8% weniger um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).

Labels: