Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Rauchverbot: Sofort kassieren. » | Rauchverbot in Berlin faktisch erst ab Juli 2008. » | Rauchverbot als Wahlkampfthema. » | Entlastung für das Gastgewerbe gefordert. » | Vom Gastarbeiter zum Gastronomen. » | Best of bio - beer 2007: Sieger mit Schaumkrone. » | Viele Ausnahmen beim Rauchverbot in Nordrhein-West... » | Heizpilze in Stuttgart auf oeffentlichem Grund ver... » | Auswirkungen des Rauchverbots im ehemaligen Dillkr... » | Bayerische Kommunen verlangen Kostenuebernahme des... »


Mittwoch, November 07, 2007

Rauchverbot in Schleswig-Holstein.

Die fette Koalition in Schleswig-Holstein hat sich auf gesetzliches Rauchverbot in der Gastronomie geeinigt. Ausgenommen sind Festzelte und "private Feiern", wenn der Veranstalter es wünscht. Geschlossene, "kommerzielle" Veranstaltungen sind ausgeschlossen. Leider enthält die Meldung "Einigung: Rauchverbot in Eckkneipen, Landgasthöfen und Diskotheken", in: Lübeck news vom 6. November 2007, keinen Hinweis darauf, was unter "private Feiern" und was unter "kommerziellen Veranstaltungen" zu verstehen sein soll.

Siehe dazu auch meine kritischen Anmerkungen zu einer Befreiung vom Rauchverbot bei "Brauchtumsveranstaltungen" in Nordrhein-Westfalen: "Viele Ausnahmen beim Rauchverbot in Nordrhein-Westfalen" und zur Befreiung von "geschlossenen Gesellschaften: "Geschlossene Gesellschaft".

Labels: ,