Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Schul-Catering. » | Falsche Auskunft. » | Taetscheln fuer mehr Trinkgeld. » | Expansion der Gastro-Fachmessen: Internorga weiter... » | Haufe Buiness Community. » | Thüringer Landtag beschließt Rauchverbot - massive... » | Existenzgruendung im Gastgewerbe. » | Destination 2010. » | Rauchverbot in Bayern beschlossen. » | Es grummelt in der CSU. »


Freitag, Dezember 14, 2007

ask-BioFach und ask-Vivaness: Online-Plattformen fuer Aussteller und Besucher.

Sie wollen Ihren Besuch auf der BioFach und Vivaness vom 21. bis 24. Februar 2008 im Messezentrum Nürnberg optimal vorbereiten? Der jährliche Branchentreff des Bio-Marktes, BioFach, Weltleitmesse für Bio-Produkte, und Vivaness, Fachmesse für Naturkosmetik und Wellness, mit rund 2.600 Ausstellern in 10 Messehallen ist spontan kaum zu bearbeiten. Da informiert man sich besser vorher, wo die jeweils persönlich wichtigsten Firmen mit welchen Neuheiten, die neue Weinhalle mit der Olivenöl-Bar, der deutsche sowie der internationale Fachhandel und die Vielzahl an Sonderschauen zu finden sind. Oder man vereinbart gleich einen Termin. Wie das geht? Am besten per Mausklick: www.ask-BioFach.de und www.ask-Vivaness.de oder wie bisher über www.biofach.de und www.vivaness.de, die auf die neuen Seiten verlinken.

Für Aussteller ist der vielseitige Internetdienst www.ask-BioFach.de und www.ask-Vivaness.de ein zusätzliches Marketinginstrument, das ganzjährig den Messeerfolg verstärkt: Recherchen, Terminabsprachen und Info-Downloads laufen direkt - auch wenn die Fachmesse selbst noch nicht oder nicht mehr geöffnet ist. Kontakte innerhalb der Branchen-Community sind damit jederzeit im Handumdrehen möglich. Und die Messe selbst profitiert von bestens vorbereiteten Fachbesuchern und effizienten Kundenkontakten. Ausstellerinformationen werden in Kooperation mit dem m&a-Verlag direkt mit dem Messeportal www.expodatabase.de verknüpft.

Das erleichtert die Suche und erhöht die Kontaktfläche für Aussteller, Besucher und Journalisten. Laufende Aktualisierung garantiert die Attraktivität der ask-Seiten als Branchenverzeichnis auch zwischen den Messen. Potenziellen Besuchern bieten www.ask-BioFach.de und www.ask-Vivaness.de rund um die Uhr über die Messevorbereitung hinaus aktuelle Brancheninformationen, Kontaktmöglichkeiten, Terminabsprachen und Informationsservices – deutlich umfassender und schneller abrufbar als bisher.

Übrigens: Auch die Internetseiten des Fachmessen-Duos BioFach und Vivaness, präsentieren sich seit Ende November in aktuellem Glanz. Die Seiten sind optisch schöner, schneller und benutzerfreundlicher konzipiert. Interessierte können sich unter www.biofach.de und www.vivaness.de selbst ein Bild machen und in die virtuelle Welt von BioFach und Vivaness eintauchen. BioFach und Vivaness erwarten an vier turbulenten Messetagen gut 45.000 Fachbesucher zum jährlich wichtigsten Branchentermin.

(Quelle: Pressemitteilung der Messe Nürnberg).

Labels: