Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Keine regelmaessigen Rauchverbotskontrollen im Lan... » | ask-BioFach und ask-Vivaness: Online-Plattformen ... » | Schul-Catering. » | Falsche Auskunft. » | Taetscheln fuer mehr Trinkgeld. » | Expansion der Gastro-Fachmessen: Internorga weiter... » | Haufe Buiness Community. » | Thüringer Landtag beschließt Rauchverbot - massive... » | Existenzgruendung im Gastgewerbe. » | Destination 2010. »


Freitag, Dezember 14, 2007

Bierwissen professionell vermittelt.

"Hier sind richtige Profis am Werk"
war nur einer der positiven Kommentare von Teilnehmern des ersten Bamberger Bierseminars, das im Rahmen der Fränkischen Bierakademie im Brauereimuseum auf dem Michaelsberg stattfand. Genau 30 Biergenießer dürfen sich nach Aufnahme von etwa sechs Stunden Bierwissen, ausgiebigen Bier-Tests und einer mehrseitigen Abschlussprüfung nun als erste Absolventen der Akademie bezeichnen. Am Ende überreichte Kursleiter Johannes Schulters das Brau- und Bierkenner-Diplom, das sich gleich als echter Hingucker erwies, und beim einen oder anderen mit Sicherheit einen Ehrenplatz im Eigenheim einnehmen wird.

Die Teilnehmer des Seminars - immerhin u.a. aus Hamburg oder Nürnberg angereist - waren sichtlich begeistert, wenn auch etwas müde.
"Unser Tag war unglaublich erlebnisreich, sehr informativ, kurzweilig und machte auch Spaß im Mund"
fasste Georg Winkelmann zusammen. Natürlich wollte er - wie die anderen Absolventen - das Seminar an Freunde und Bekannte weiterempfehlen. Aber auch etwas Stolz über die eigene Leistung war nicht zu überhören,
"immerhin waren wir die Allerersten!"
Erst der Anfang

Ganz nach dem Motto "Unseren "Frohstoff" nicht nur hinnehmen - sondern genussreich wahrnehmen" soll nun weiter am anspruchsvollen Konsum des Bamberger Kulturgetränks Bier gearbeitet werden. Das Fränkische Brauereimuseum auf dem Michaelsberg hat zwar jetzt Winterpause, aber für Gruppenbesuche auf Aufrage oder Seminare wird immer gern geöffnet.

(Quelle: Bierland Oberfranken e.V.)

Labels: ,