Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Rauchverbot in der Gastronomie: DEHOGA reicht Verf... » | Rauchverbot in Luebeck. » | Blog-trifft-Gastro 2008. » | Erdinger Urweisse: Innovation auf urbayrisch. » | Preisdifferenzierung. » | Hamburger Gesundheitsbehoerde mit dissoziativer Id... » | Zahl soviel Du willst. » | Rauchrebellen im Ersten. » | Rauchverbot: In Bayern soll es sechs Wochen lang k... » | Wahlboykott? »


Sonntag, Dezember 23, 2007

Chic.

Der Fernsehkanal arte strahlt am Heiligabend, Montag, 24. Dezember 2007, eine neue Ausgabe der in Frankreich produzierten Lifestyle-Sendung "chic" aus (18:30 bis 19:00 Uhr):
  • Portätiert wird der von Gault Millau als "Koch des Jahres 2006" ausgezeichnete Küchenhef Thierry Marx (2 Sterne). Thierry Marx hat sein Handwerk bei den ganz Großen erlernt, unter anderem bei Joël Robuchon, bevor er sich für vier Jahre in Japan niederließ. Sein renommiertes Restaurant im Château Cordeillan-Bages im Médoc nahe Bordeaux bietet eine kreative Küche, die verführerisch und zuweilen frech daher kommt und den ausgewählten Zutaten neue Formen verleiht. Mit dem verspielten Design seiner Gerichte steht er für eine neue Generation von Köchen. Porträt eines vielseitigen Mannes und begnadeten Kochs.
  • Der Beitrag "Trend: 'Haute Pâtisserie'" stellt die Modemacherinnen Chantal Thomass und Anna Sui vor, die das Design für die Verpackungen der berühmten Ladurée-Patisserien, deren Motive und Farben ständig wechseln, erstellt haben. Das Pariser Feinkostgeschäft Fauchon bietet Patisserie-Kollektionen in den Modefarben der Saison an. Angestoßen hat den neuen Trend Pierre Hermé mit seinen Patisserie-Kompositionen.
  • Im dritten Beitrag wird der französische Sternekoch Christian Le Squer in seinem Pariser Restaurant "Ledoyen" vorgestellt. Der Bretone liebt natürlich alles, was aus dem Meer kommt, und bereitet für die Zuschauer Miesmuscheln auf seine Art zu.
  • Im vierten Beitrag besucht "Chic" die Foodfotografin Mathilde de l'Ecotais, die ihre Objekte durch die Kameralinse betrachtet, um sie in neuem Licht zu zeigen. Ihre Fotos entführen in eine Welt der Gastronomie, die mit der traditionellen Küche nicht mehr viel gemein hat. In ihrem Atelier, das als Fotostudio und Labor dient, nimmt sie die Lebensmittel auseinander, bevor sie ihnen neues Leben einhaucht und die Foodfotografie neu erfindet. X-beliebige Lebensmittel werden unter Mathilde de l'Ecotais' Hand zu wahren Kunstwerken.
Die Ausstrahlung am Heiligabend ist Teil einer Ausstrahlung des Lifestylemagazin CHIC zur Jahreswende drei Wochen lang im Vorabendprogramm vom 17. Dezember 2007 bis zum 4. Januar 2008.

Über die Festtage bittet Chic die Spitzenköche Frankreichs zu Tisch: Anne-Sophie Pic, Thierry Marx, Pierre Gagnaire und viele andere geben sich die Ehre. Leckere Rezepte, ausgefallenen Ideen und neueste Trends aus der Welt der kulinarischen Genüsse warten auf die Zuschauer: Kreationen mit Münsterkäse oder ein Ausflug zu den berühmten Sylter Austern steht genauso auf dem Programm wie ein Trip durch die bestdesignten Museumsrestaurants. Zu Sylvester erzählt CHIC die kleine Geschichte des Champagners.

(Quelle: arte).