Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Bitburger bleibt das meistgezapfte Bier Deutschlan... » | Ho(st)el Blog. » | Umsatzverluste in der Gastronomie Frankfurts an de... » | Parteiloser Armutsforscher. » | Fraenkische Biere in den Augen von Amerikanern. » | Die Apfelweinmesse "interCIDRE" feiert vom 22. bis... » | Demonstration gegen Roland Koch. » | Umsatzrueckgaenge im zweistelligen Bereich. » | Wein aus KEGs. » | Ziviler Ungehorsam gegen das Rauchverbot in der Ga... »


Montag, Januar 14, 2008

Premiere für OpenTable auf der Intergastra 2008.

Einer der Marktführer für Reservierungs- und Gästemanagement-Systeme aus Kalifornien stellt sein aktuelles Produkt auf der Stuttgarter Fachmesse vor.

Vom 9. bis 13. Februar 2008 wird eine neue Ära eingeläutet: Die 24. INTERGASTRA, Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café, feiert ihre Premiere auf dem neuen Stuttgarter Messegelände am Flughafen und wird mit dieser modernen Infrastruktur im Rücken einen deutlichen Qualitätsschub verzeichnen. Traditionell ist die INTERGASTRA die erste Messe der deutschen Hotellerie- und Gastronomie-Fachmessen in diesem Jahr und nimmt, ausschließlich auf das Hotel- und Gaststättengewerbe sowie auf das Konditorenhandwerk konzentriert, eine Trendbarometer-Funktion ein.

Neben ausgebuchten Messehallen kann die INTERGASTRA mit einem weiteren Highlight aufwarten. OpenTable, San Francisco, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Reservierungs- und Gästemanagementsysteme für Restaurants, wird auf in der Halle 3, Stand 3D75 die aktuelle Version des elektronischen Reservierungsbuches der Fachwelt präsentieren. Man habe mit der INTERGASTRA auf dem neuen Stuttgarter Messegelände ein passendes und attraktives Umfeld gefunden hat, um nach dem erfolgreichen Deutschlandstart vor wenigen Wochen jetzt erstmals auf einer Messe in Deutschland präsent zu sein, so ein Unternehmenssprecher.

Das in Stuttgart gezeigte elektronische System für das Gäste- und Reservierungsmanagement und die Tischplanverwaltung ist rund um den Globus bei mehr als 8000 Restaurants im Einsatz. Mit Buchungen für mehr als 50 Millionen Gäste über OpenTable.com ist das Unternehmen Marktführer. Die Lösung besteht aus eine Hardware- und einer Software-Komponente und ermöglicht zusätzlich über die OpenTable-Website die weltweite Buchung von Restaurants. Für den Einsatz dieses elektronischen Reservierungsbuches haben sich hierzulande beispielsweise Top-Restaurants wie Amador, Tasca, Zarges, Holbein’s und Living XXL entschieden.

Zu den Vorteilen der Lösung zählen neben der Kostenreduzierung und Zeitersparnis eine optimierte Auslastung durch die Tischplanverwaltung sowie ein hoher Kundenservice durch Erfassung von Präferenzen und hohe Kundenbindung, außerdem die einfache Durchführung von Marketingkampagnen aller Art. Damit wird OpenTable.com zu einer der wichtigsten Komponenten im kompletten Gästemanagement des Restaurants.

Thomas Angst, Verkaufsdirektor OpenTable GmbH Deutschland, zum ersten Messeauftritt in 2008:
"Wir freuen uns auf unsere Premiere auf der INTERGASTRA, der Zeitpunkt ist optimal. Meiner Ansicht nach liegt die Investitionsbereitschaft der Branche heute im mittleren bis höheren Bereich. Die ‚Industrialisierung’ und der Einzug von intelligenten Softwarelösungen in Restaurants und Hotels sind Fakten und: Nur derjenige Gastronom und Hotelier, der dies auch berücksichtigt, wird langfristig Erfolg haben können. Investitionen in die richtigen Systeme - vor allem im IT- und TK-Bereich - sind deshalb entscheidend für Erfolg oder Misserfolg."
Am OpenTable-Stand in Stuttgart kann übrigens jeder Besucher an der Verlosung von 7 Xounts 360 Sound-Systemen mit Food Styles teilnehmen.

(Quelle: Pressemitteilung der Messe Stuttgart).

Siehe dazu auch unseren früheren Beitrag "Online-Tischreservierung".

Labels: