Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Muttertag 2008. » | Diashow-Tool: Pictobrowser. » | Flickr-Gruppe "Blog trifft Gastro 2008". » | Braugasthof Trompete, Eichstaett. » | Genusscamp? » | Dienstleistungsnetzwerk perJOB. » | Vom Regen in die Traufe. » | Mobile Snacking und Food Moduling. » | Auslaender raus! » | InterWhisky 2008. »


Mittwoch, Januar 30, 2008

SPD Hamburg will Rauchverbot in Einraumgaststaetten wieder abschaffen.

Mit Michael Naumann, dem SPD-Spitzenkandidaten bei der am 24. Februar 2008 stattfindenden Wahl zur Hamburger Bürgerschaft, ist ein erster Spitzenpolitiker beim gesetzlichen Rauchverbot eingeknickt: "Naumann will Rauchverbot lockern", in: Stern vom 30. Januar 2008.

Der SPD werden zur Zeit 28% prognostiziert.

Labels: ,


Kommentare:
Reines Wahlkampfgetöse. Ausserdem die persönliche Einzelmeinung/Aussage des Kandidaten. Die SPD ist weitere für eine verfassungskonforme und freiheitsfreundliche Regelung die überall das rauchen drinnen untersagt, und denen, die genug Platz haben, ermöglicht bei genug Nachfrage einen abgetrennten Raucherraum einzurichten.

Ausserdem würde bei Raucheinführung in "Einraumkneipen" 98% der Hamburger Wirte vor den Kopf gestoßen die das rauchen untersagen und damit bestens laufen.
 
Kommentar veröffentlichen