Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | "Peter, komm mal her!" » | Erste oberfraenkische Bioland-Brauerei. » | Biofach-Eroeffnung: Gérard Depardieu statt Horst S... » | Postcrossing. » | Perger-Verkostung. » | Zeitenwandel. » | Mode-Blog. » | Tourismuscamp 2008 in Eichstaett - Auf ein Wieders... » | Gastgewerbe Baden-Wuerttembergs im vierten Quartal... » | BioGastronomie: Gruene Haube und Austria Bio Garan... »


Samstag, Februar 23, 2008

Die trauen sich was.

Logo Biofach 2008

Der Messe-Blog der Lebensmittel-Zeitung hat von der Biofach 2008 in Nürnberg gemeldet, der Verband der Bio-Supermärkte, habe in einem Letter of Intent beschlossen, daß Bio-Marken, die im konventionellen Lebensmitteleinzelhandel vertreten sind, nicht mehr in den Bio-Fachhandel kommen: "'Wir verschließen uns'" vom 22. Februar 2008.

Sowas sollte sich einmal der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband trauen: Zu beschließen, daß etwa Biermarken, die im Lebensmitteleinzelhandel gelistet sind (und dort sehr oft als Lockvogelangebote verramscht werden), nicht mehr in der Gastronomie ausgeschenkt werden.

Doch wenn man den Messe-Blog-Beitrag weiter liest, heißt es dort, der Verband der Bio-Supermärkte sei schon wieder etwas zurückgerudert.

Labels: ,