Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Georeferenzierung von Feeds. » | NuernbergMesse mit WLAN. » | PosBill und ResiGo - Software fuer kleine, mittels... » | Lokalisten. » | barzone 2008 - Treffpunkt für die Barszene und mod... » | Rauchverbot als PR-Chance. » | Schlemmerreise Franken: Bamberg und die Fraenkisch... » | Aran. » | Neue Bio-Biere. » | Raucherkrippe mit spritzfester Stereoanlage. »


Dienstag, Februar 05, 2008

Lokalisten-Relaunch.

Wie in meinem Beitrag "Lokalisten" angekündigt, hat die Website der Community Lokalisten heute ihren Relaunch vollzogen. Man hat sich damit dem Marktführer und fortschrittlichsten Community Facebook an die aFersen geheftet und läßt StudiVZ hinter sich.

Eine Änderung betrifft die Profilseite jedes Mitglieds und seine "Homepage", eine Art persönlicher Startseite. Man kann deren Inhalt nunmehr - in Grenzen - selbst zusammenstellen. Die Konfigurationsseite für die Profilseite sieht im Kern so aus:


Weitere neue Features erläutert Dr. Peter Wehner in dem Interview "'Am besten, einfach mal selbst ansehen!'", in: Foerderland.de vom 5. Februar 2008.

Siehe dazu auch: "Exciting Facebook: Die neuen Lokalisten im Facebook-Look" von Jochen Krisch, in: Exciting Commerce vom 5. Februar 2008.

Abgesehen von der technologischen Seite ist mir aufgefallen, daß - und insoweit ähnelt Lokalisten der Community KWICK! - die Mitglieder zu gemeinsamen Aktivitäten im "wirklichen Leben" angeregt werden. Sind es bei KWICK! meist Parties in Diskotheken, gemeinsame Reisen und ähnliche Veranstaltungen, stehen bei den Lokalisten eher gemeinsame Aktionen im Vordergrund wie etwa der Flashmob München Burger Sturm auf McDonald. Der Grund könnte in einer abweichenden soziodemographischen Zusammensetzung der Communities KWICK! und Lokalisten liegen. Die Mitglieder scheinen - zumindest auf den ersten Blick - jünger zu sein, mit einem Schwerpunkt bei Schülern, Studenten, Azubis und jungen Erwachsenen. Bei KWICK! scheint mir die Durchdringung der älteren Bevölkerung aller Bildungschichten weiter fortgeschritten, zumindest im Kerngebiet Baden-Württemberg.

Labels: , , ,


Kommentare:
Der Link zu KWICK im 5. Absatz ist falsch. Da ist ein 's' zuviel.
 
Kommentar veröffentlichen