Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Ministerpraesident Beckstein empfiehlt Raucherclub... » | Erstmals ueber 40 Millionen Uebernachtungen im NRW... » | "Intelligente" Teller und weltschnellster Haendetr... » | Georges Ploner sprach ueber neue Hotelkonzepte. » | Modell "Mood Pebbles" gewinnt ersten Preis. » | Nach Einfuehrung des Rauchverbots 13 Prozent reale... » | Erfolgreich wirtschaften - gerade in der Provinz. » | Kompetenz ist beim Weinverkauf entscheidend. » | Den Gast gekonnt verfuehren. » | Sabine Baetzing: schlecht gelaunt. »


Montag, Februar 18, 2008

Restaurant-Kritik.de schreibt Gastro Online Award (GOA 2008) aus.

In der größten deutschen Restaurant-Community wird zum ersten Mal das beste Internetangebot eines deutschen Restaurants ermittelt.

Der Wettbewerb läuft in drei Phasen:
  • Vorschlagsphase,
  • Jury-Nominierung und
  • Online-Abstimmung durch die Restaurant-Kritiker.
Oberursel, den 15. Februar 2008. Welches deutsche Restaurant präsentiert sich mit der besten Website im Internet? Diese Frage wird zum ersten Mal in den nächsten Wochen in der größten deutschen Restaurant-Community Restaurant-Kritik.de ermittelt. Nach der heute begonnenen Vorschlagsphase, einer Nominierung durch eine Jury von unabhängigen Experten sowie der abschließenden Online-Abstimmung wird der Sieger des diesjährigen Gastro Online Award (GOA) Ende April 2008 feststehen. Der Wettbewerb findet im Internet hier statt: www.restaurant-kritik.de/goa.

Die stark steigenden Nutzerzahlen bei Restaurant-Kritk.de - aktuell über 30.000 täglich - sind ein Beleg für das stetig wachsende Informationsbedürfnis potenzieller Restaurant-Besucher. Immer mehr Gäste holen sich die Informationen, die sie für eine Entscheidung über das Restaurant ihrer Wahl benötigen, im Internet. Diese Nachfrage wird leider nicht immer ausreichend durch die Online-Angebote der Restaurants in Deutschland befriedigt.

„Die Qualität lässt oft zu wünschen übrig. Selbst einfachste Basis-Informationen fehlen oder sind schwer zu finden,“ stellt Carsten Jutzi fest, Geschäftsführer von Restaurant-Kritik.de. Um besonders gelungene Beispiele zu finden und zu präsentieren, schreibt Restaurant-Kritik.de in diesem Jahr erstmals einen Preis für die beste Website eines deutschen Restaurants aus, den Gastro Online Award (GOA) 2008.

Der Gewinner wird in einem Wettbewerb ermittelt, der sich in drei Phasen aufteilt. Es beginnt mit einer Vorschlagsphase, in der die Nutzer der größten deutsche Restaurant-Community ihre Vorschläge einreichen können. Diese Phase läuft bis zum 15. März 2008. Dann wird eine Jury aus unabhängigen Internet- und Branchenexperten aus diesen Vorschlägen die 30 besten nominieren.

Mitglieder der Jury sind:Ab 2. April folgt dann die Online-Abstimmung über die nominierten Websites.
"„Wir haben uns ganz bewusst für eine offene Abstimmung in der Community entschieden, weil wir wissen möchten, welche Art von Website bei den Gästen am besten ankommt."
sagt Carsten Jutzi. „Die 15.000 Mitglieder unserer Community sind erfahrene Online-Nutzer und kompetente Gourmets. Genau die richtige Testgruppe für einen solchen Preis.“

Während der Abstimmungsphase ist das Ergebnis zunächst geheim. Der Gewinner des Online-Votings wird am 28. April 2008 bekannt gegeben.

Der Gewinner erhält neben der Auszeichnung ein symbolisches Medienpaket zum Onlinemarketing. Unter den Nutzern wird eine Verlosung von Amazon-Gutscheinen sowie Weinpaketen von www.weinvorteil.de stattfinden.

Weitere Informationen: http://www.restaurant-kritik.de/goa.

(Quelle: Pressemitteilung von Restaurant-Kritik.de).

Labels: ,