Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | So viel Frucht steckt in Fruchtsaft & Co. » | Folgen der Deregulierung der Gastronomie in der Sc... » | Maritim mit positiver Bilanz. » | Baecker bilden Systemgastronomen aus. » | Bierwissen professionell vermittelt. » | Gastgewerbe Search Engine. » | ARAMARK ist zum vierten Mal Nr. 1 seiner Branche i... » | Rauchverbot: Fast 11 Prozent der Einraum-Kneipen w... » | Spaghetti Bolognese mit Kaviar. » | Anti-Fernsehbiere. »


Mittwoch, März 19, 2008

>Alles fuer den Gast - AllMountain 2008< in Salzburg: Wellness-Schwerpunkt: "Der Himmel auf Erden".

SALZBURG (10. März 2008). - Vom 30. März bis 2. April 2008 startet im Messezentrum Salzburg die nächste Ausgabe der >Alles für den Gast - AllMountain<.
"Im Frühjahr 2007 erfolgte der viel versprechende Start des neuen Konzepts der Fachmesse und dieses wird jetzt nach und nach in Richtung interregionale Fachmesse für Gastgeber im alpinen Raum weitergeführt"
erklärt Direktor Johann Jungreithmair, CEO des Veranstalters Reed Exhibitions Messe Salzburg.

Die >Alles für den Gast – AllMountain< wendet sich verstärkt an die Gastgeber der Alpen- und Seenregionen. Die Fachmesse entwickelt sich mehr zur Order-, Kompetenz- und Kommunikationsplattform für a lpine Tourismus- sowie Wellness-Anbieter. Und diese haben heuer wieder länger Gelegenheit für den Messebesuch:
"Auf vielfachen Wunsch der Aussteller wie Fachbesucher dauert die >Alles für den Gast – AllMountain< jetzt wieder vier Tage"
berichtet Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions. Insgesamt werden in diesen Tagen im Messezentrum Salzburg rund 500 Aussteller, inklusive der Fachmessen >L-TEC< sowie >VinAustria<, aus dem In- und Ausland erwartet.

Wellness / Beauty / Spa – "Der Himmel auf Erden"

Dem aktuellen Thema Wellness ist bei dieser Frühjahrsausgabe ein Schwerpunkt gewidmet. In der Halle 10 realisiert der bekannte Salzburger Architekt Fritz Hauswirth den "Himmel auf Erden": Hoteliers können sich hier über die neuesten Wohlfühltrends aus Österreich informieren.
"Berge, Wälder, Wiesen, Seen ... Österreich, so wie es ist, hat uns den Anreiz gegeben, eine neue Philosophie im Well-being-Bereich zu kreieren"
erklärt dazu Arch. Fritz Hauswirth, der sich selbst "allseits bekannter Rufer in der Wüste", nennt.

Zudem stellt er seine Neuheit "WaLuLiSo" vor: dieses Projekt schafft ein neuartiges Reich der Sinne, in dem das Zusammenspiel der vier Hauptelemente des Lebens – Wasser, Luft, Licht, Sonne – erlebbar wird. Als "kleine, detailgetreu nachgebildete Natur" bringt WaLuLiSo all die wohltuenden Komponenten der Natur dem Menschen nahe. Dabei steht WA für Wasser, der Stoff, mit dem alles beginnt – es beruhigt, belebt und heilt. LU meint die Luft, sie streichelt, wärmt, kühlt und schenkt uns Düfte und Gerüche. LI steht für das Licht, das unseren Geist erhellt und wohltuend wirkt. Schlussendlich wird alles durch die Sonne (SO) ergänzt, ihre Kraft wärmt und macht die Sinne weit auf.
"Im Einklang mit der Natur sein, heißt im Paradies sein"
beschreibt der Architekt sein neues Konzept für Wellnessbereiche. Rund um das WaLuLiSo-Forum finden interessante und provokante Diskussionen sowie Vorträge zum Thema statt; zudem präsentieren sich namhafte Firmen aus diesem Bereich.

Schwerpunkt Europameisterschaft

Neben diesem Schwerpunkt wird die Fußball-Europameisterschaft UEFA EURO 2008™ ebenso auf der Fachmesse präsent sein.
"Mit Streetsoccer und Beratungszonen werden sich hier die Hoteliers und Gastronomen auf diese Großveranstaltung in Österreich sowie der Schweiz einstimmen und dazu informieren können"
erklärt Messeleiterin Andrea Zöchling.

Salzburger- und Bayerntag

Weiters sind am Montag, den 31. März, Salzburgs Gastronomen eingeladen, bei der >Alles für den Gast – AllMountain< selbst Gast zu sein. In der Halle 1 erwartet die Fachbesucher aus Salzburgs Gastronomie-Betrieben bis 12.00 Uhr ein Vormittagssnack. Dieser Tag wird in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Salzburg, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, organisiert.

Am Tag darauf, Dienstag, den 1. April ist "Bayerntag". Hier bekommen alle Fachbesucher aus Bayern bis 12.00 Uhr im Restaurant in der Halle 14 eine typisch bayrische Brotzeit mit Weißwurst und -bier. Im Anschluss daran lädt das Branchenmagazin "Gastronomie Report" Experten aus Bayern und Österreich zu einer spannenden Round-table-Diskussion zum Thema "Gastronomie quo vadis – wohin geht die Reise?".

"Restaurant der Zukunft"

Neu ist zudem die Trendausstellung am Messestand des "Gastronomie Report", die in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule (FH) Salzburg, Lehrgang Innovation und Management im Tourismus, umgesetzt wurde. Unter dem Titel "Restaurant der Zukunft" realisierten die Studierenden der FH rund zehn visionäre Modelle, wie das Restaurant der Zukunft aussehen könnte – zu sehen in der Halle 14, Stand 114.

Fix ist ebenfalls, dass während der >Alles für den Gast – AllMountain 2008< der Bundeslehrlingswettbewerbs der Köche, Kellner und HGA´s (Hotel- und Gastgewerbe-AssistentInnen) stattfinden wird. Zudem sorgen hochkarätige Vorträge zum Thema Kongresshotellerie in Kooperation mit D. O. C. Marketing für entsprechenden Zusatznutzen.

Hospitality und Infrastructure

Diesmal ist die Fachmesse in zwei Hauptthemenbereiche gegliedert: Hospitality sowie Infrastructure und Ausstattung. Ein Hauptbereich umfasst "activity" sowie Ausstattung für Innen und Außen; Firmen zeigen unter anderem Sport- und Spielplatzgeräte, ein Anziehungspunkt wird mit Sicherheit der anspruchsvolle Kletterparcours in der Halle 9. Zudem werden in Kooperation mit dem Allradtraining Centrum Wels (ALC) Quad-Vorführungen speziell für Gastwirte und Hoteliers durchgeführt – sie werden eingeladen, bei einem Gewinnspiel teilzunehmen und es winken zahlreiche Sachpreise.

Für den Innenbereich werden unter anderem Neuheiten für Großküchen- und Restaurantausstattung vorgestellt, für Wellness und Beauty werden Geräte und Anwendungsprodukte präsentiert. Die Trends bei Gartenmöbel, Ski- und Snowboard-Depots sowie Lösungen für Ver- und Entsorgung stehen für den Außenbereich im Mittelpunkt.

Unter dem Titel Hospitality zeigt eine Reihe von Ausstellern die Trends bei Hotel und Gastro wie beispielsweise Berufsbekleidung, Hoteltextilien, Betriebshygiene, Hotelorganisation und EDV sowie Kleingeräte für den täglichen Gebrauch. Weiters werden unter anderem Firmen des Getränkebereichs, für Nahrungs- und Genussmittel sowie Convenience-Produkte vertreten sein.

>VinAustria< und >L-TEC<

Ergänzt wird das Hospitality-Sortiment durch die zeitgleich stattfindende internationale Fachmesse für Wein und Edelbrände, die >VinAustria<: hier gibt es einen Überblick über vielfältige Weinangebote, zudem Gläser, Dekanter, Weinlagerungssysteme und Accessoires. Interessant ist hier sicherlich das "After-Work"-Ticket, mit dem ab 16.00 Uhr zum vergünstigten Tarif um € 5,- die >VinAustria< besucht werden kann. Zudem geht turnusgemäß die zweite Ausgabe der Fachmesse für Lebensmittel-Technik und -Produktion >L-TEC< über die Bühne.

Besucherpaket für einen angenehmen Aufenthalt

Für all jene, die nach dem Messebesuch nicht mehr am selben Tag nach Hause fahren oder noch Zeit in der Mozartstadt verbringen wollen, bietet sich das kostengünstige und umfangreiche Offert des Reed-Besucherservices an. Das Besucherpackage umfasst eine Übernachtung mit Frühstücksbuffet, eine Tageskarte, den Messekatalog sowie freie Garderobe - der Preis dafür ist je nach Hotelkategorie gestaffelt. Detaillierte Auskünfte gibt Frau Susanne Wiener, Tel. +43 (0)662 4477 222 oder bsc@reedexpo.at vom Reed-Besucherservice.

(Quelle: Pressemitteilung der Reed Exhibitions Messe Salzburg).

Labels: