Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gastgewerbe Search Engine. » | ARAMARK ist zum vierten Mal Nr. 1 seiner Branche i... » | Rauchverbot: Fast 11 Prozent der Einraum-Kneipen w... » | Spaghetti Bolognese mit Kaviar. » | Anti-Fernsehbiere. » | Theatergastronomie. » | Kultur und Kantine. » | User-generated content: Google Maps. » | Gaestehaeuser 2.0. » | INTERNORGA 2008: Der Ausser-Haus-Markt im Aufwind.... »


Montag, März 17, 2008

Bierwissen professionell vermittelt.

Die Fränkische Bierakademie in Bamberg veranstaltet im Fränkischen Brauereimuseum ein aus drei Bausteinen bestehendes Bier-Fachseminar für Inhaber und Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie.

Das Seminarziel des Basisseminar (Termin: 28.04.2008 von 14.30 - 17.30 Uhr):
"Erfolgskompetenz und fundiertes Bierwissen, Verbesserung der Servicequalität bei der Bierpflege, Zapfkunst, Präsentation und Biermarketing"
Die Inhalte der drei Bauseine sind:

Baustein I: Historische und bierkulturelle Aspekte Bambergs/Bierland Oberfranken
  • Vom Halm zum Glas / die Bierherstellung
  • Die Bierarten, -sorten, stile und -gattungen
  • Bier & Gesundheit / Hygnieneanforderungen
  • Sehen, riechen, fühlen, schmecken
  • Bier bewusst genießen / die Praxis der Bierensorik
Die Termine für die beiden folgenden Aufbauseminare stehen nocht nicht fest.

Aufbauseminar Baustein II: Bier will gepflegt sein
  • Die Schankanlagenverordnung
  • Aufbau und Betrieb der Schankanlage, rechtliche Aspekte, die optimale Lagerung des Bieres
  • Reinigung & Hygiene, Gläserauswahl & Pflege
  • Zapfstörungen (mögliche Ursachen und Abhilfe)
  • Bierverkostung
Aufbauseminar Baustein III: Bier genussreich präsentiert / zelebriert
  • Bier & Küche / das Bierkulinarium / Biercocktails
  • Biersprache / Bierkarte
  • Biermarketing für die Gastronomie
  • Brauereibesichtigung mit Bierverkostung
Die Seminare werden von Braumeister Hannes Schulters, Marketingberater, Buchautor (siehe dazu auch die Buchempfehlung "Bierologie") und weiteren Bierexperten geleitet. Mehr darüber: "Ein Fachseminar für Inhaber und Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie".

Labels: