Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gipfeltreffen internationaler Blogger auf der ITB ... » | ITB Berlin Kongress Market Trends & Innovations: D... » | Koscheres Café. » | INTERNORGA-Ehrenpreis fuer Walter Gehl von LSG Sky... » | Food-Trends in der Gastronomie. » | Wegbeschreibung. » | Hausmesse der Getraenkefachgrosshandlung Sagasser ... » | Meggle Foodservice: Trueffelbutter mit exklusiver... » | Weizenbiermix Licher x² Holunder. » | Fachartikel-Suchmaschine Horesga. »


Sonntag, März 02, 2008

Deutsche Barkeeper-Union und Bacardi Deutschland starten gemeinsame Praeventionsinitiative.

Die Deutsche Barkeeper-Union (DBU) und Bacardi Deutschland haben in Hamburg den Startschuss für eine gemeinsame Initiative gegen missbräuchlichen Alkoholkonsum gegeben. Erste Maßnahme ist ein Leitfaden für Gastronomiepersonal. Das Handbuch "Sinn für Verantwortung - Für Barkeeper mit der richtigen Mischung aus Klasse und Umsicht" soll Barkeeper für ihre bedeutende Rolle beim verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sensibilisieren. Es enthält Informationen zu gesetzlichen Rahmenbedingungen und praxisnahe Tipps zum Umgang mit schwierigen Situationen im Gastronomiealltag. Der in dieser Form bislang einmalige Leitfaden, der von namhaften Barkeepern unterstützt wurde, wird ab Februar an rund 5.000 Gastronomen verbreitet und kann bei der DBU oder bei Bacardi Deutschland bestellt werden.

Sowohl die DBU, zu deren Hauptaufgaben die Aus- und Weiterbildung ihrer über 1.200 Mitglieder gehört, als auch Bacardi treten seit Jahren mit eigenen Initiativen für einen maßvollen und verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. Die Veröffentlichung des Leitfadens ist nun Auftakt einer umfassenden Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen die Partner sich künftig mit Schulungsangeboten an die deutsche Gastronomie richten. Den Rahmen für die Initiative bildet die einzigartige, weltweite Kooperation zwischen Bacardi und der 40.000 Mitglieder zählenden International Bartenders Association (IBA), der Dachorganisation der DBU.
"Ein guter Barkeeper prägt die Art und Weise, wie alkoholische Getränke in seiner Bar oder seinem Restaurant konsumiert werden. Dabei ist es nicht immer leicht, souverän mit Situationen zwischen Genuss und Übermaß umzugehen"
sagt Christian Cordes, Director Corporate Affairs, Bacardi Deutschland.
"Durch umfassende Information und Schulung können wir das Gastronomiepersonal in seiner verantwortungsvollen Rolle stärken und den Umgang mit unseren Produkten entscheidend beeinflussen. Als Spirituosenhersteller sehen wir uns hier in der Pflicht."
Andrea Pirwitz, Geschäftsführerin der DBU, die unter anderem in der "Schulungsinitiative Jugendschutz" des Bundesverbands der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) engagiert ist, blickt nach vorn:
"Die Unterstützung unserer Initiative durch namhafte Barkeeper und Gastronomen wie Marc Ciunis zeigt, dass wir mit dem Leitfaden einen guten Weg eingeschlagen haben. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte mit Bacardi – die Entwicklung von Trainingsmodulen. Unser Ziel ist es, verantwortungsvollen Service umfassend und nachhaltig in die Aus- und Weiterbildung von Barkeepern zu integrieren."
Verantwortung bei Bacardi Deutschland

Bacardi Deutschland hat im November 2005 einen umfassenden Verhaltenskodex eingeführt, der die verantwortungsvolle Vermarktung von Spirituosen in den Mittelpunkt stellt. Diese Selbstverpflichtung geht deutlich über die gesetzlichen Regelungen hinaus. Mit seiner Präventionskampagne Driver’s Corner® setzt sich das Unternehmen darüber hinaus für null Promille im Straßenverkehr ein. Zum Beispiel mit der Designated Driver’s Corner, einem Service für Auto fahrende Gäste der Eventreihe Bacardi B-Live, die jährlich von rund 60.000 Menschen besucht wird. Autofahrer können sich hier registrieren und erhalten während des gesamten Abends kostenlos alkoholfreie Getränke. Über 8.000 Fahrer mit mehr als 20.000 Beifahrern haben das Angebot bisher wahrgenommen. Bei einer Befragung von 234 Teilnehmern gaben fast 90 Prozent an, die Designated Driver's Corner sei eine effektive Maßnahme, um Fahrer dabei zu unterstützen, nüchtern zu bleiben. Auch bei allen anderen Bacardi-Veranstaltungen ist die Driver's Corner dabei, beispielsweise mit eigens kreierten alkoholfreien Cocktails oder Taxi-Gutscheinen für die sichere Heimfahrt. Die Präventionskampagne Driver's Corner wurde im Mai 2007 von der Europäischen Kommission als wichtiger Beitrag zur Verringerung von Unfällen gewürdigt.

Über die Deutsche Barkeeper-Union

Die Deutsche Barkeeper-Union e.V. ist Berufs-Fachverband und Interessengemeinschaft der Barkeeper in Deutschland. Sie vermittelt ihren rund 1.200 Mitgliedern und anderen Interessenten parallel oder zusätzlich zur Ausbildung in Berufsschule und Betrieb die Fertigkeiten und Kenntnisse, die für perfektes Arbeiten in der Bar unerlässlich sind.

Über Bacardi Deutschland:

Bacardi Deutschland – Tochtergesellschaft der Bacardi Ltd., Bermudas – gehört zu den führenden Anbietern internationaler Premium-Spirituosen in Deutschland. Neben Klassikern wie Bacardi Rum und Martini Vermouth sind Marken wie Bombay Sapphire Gin und Grey Goose Vodka Teil des Top Premium-Portfolios. Mit dem traditionsreichen französischen Vermouth Noilly Prat, den Aberfeldy Single Malt Whiskys und der Erweiterung der Range von Dewar's Scotch Whisky baut Bacardi Deutschland seine Kompetenz im Bereich Super-Premium-Spirituosen weiter aus. Wichtige Partnerschaften bestehen mit namhaften internationalen Familienunternehmen wie Molinari und Osborne.

Im Bacardi Kodex, der die verantwortungsvolle Vermarktung von Spirituosen in den Mittelpunkt stellt, tritt Bacardi Deutschland für den verantwortungsvollen Genuss von alkoholischen Getränken ab 18 Jahren ein. Als aktive Maßnahme für den Verzicht von Alkohol am Steuer, unterzeichnete Bacardi Deutschland als erstes Unternehmen der deutschen Alkoholwirtschaft die Europäische Charta für die Straßenverkehrssicherheit. Weitere Informationen unter www.bacardi-deutschland.de.

Driver's Corner® ist eine eingetragene Marke von Bacardi Deutschland.

(Quelle: Pressemitteilung von Bacardi Deutschland).