Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Rauchverbot in Sisha Bars im Saarland aufgehoben. » | Rauchverbot fuer Einraumkneipen in Sachsen gilt vo... » | Benchmarks fuer Restaurant- Websites. » | McOx. » | Rauchverbot in Hessen: Auslegungsprobleme. » | Naeher am Menschen. » | Der schlechte Tisch. » | Schwund in der Bar. » | Zwischenbilanz zum Rauchverbot: Aeltere bleiben zu... » | Mensaverein Else in Wuppertal. »


Freitag, März 28, 2008

"Mein Telefon geht nicht".

Gerade eben hat mich eine angebliche "Frau Hailer" angerufen. Sie sei von einem "Polizei-Informationsdienst". Es gehe um den Kampf gegen Drogen. Ich ließ mir ihren Namen buchstabieren und habe dann um ihre Telefonnummer gebeten. "Mein Telefon geht nicht" bekam ich zur Antwort. Ich zeigte mich erstaunt und wies darauf hin, daß sie mich angerufen habe. Sie verwende einen Apparat ihres Verlags, erläuterte sie mir. Dann möge sie mir doch bitte diese Nummer geben. Daraufhin legte sie wortlos auf.

Deshalb kann ich leider nicht per Telefonnummer-Ermittlung zurück verfolgen, welche der diversen Gaunerbanden mich da angerufen hat, die als angebliche "Polizei-Verlage" ihre miesen Anzeigenfriedhöfe wuchern. Zum Thema selbst verweise ich auf meinen früheren Beitrag "Inserate in Polizei-Fachzeitschriften".

Labels: ,


Kommentare:
Wir heucheln bei denen immer Interesse und lassen uns dann Auftragsunterlagen zum unterzeichnen zukommen. Da müssen Sie dann Ross und Reiter nennen bzw. zumindest mit Kontaktdaten rausrücken. Das geht dann aber nicht zurück an den Verlag sondern an die echte Polizei...
 
Kommentar veröffentlichen