Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Demeter-Eis von Gildo Rachelli. » | Ypsilanti beluegt bestenfalls sich selbst. » | Stellungnahme des Bayerischen Hotel- und Gaststaet... » | Eckpunkte zum Nichtraucherschutz der Bayerischen S... » | DEHOGA-Umfrage zum Rauchverbot: Kneipen und Diskot... » | Festzeltbesucher nutzen die erkaempfte Freiheit. » | Spirituosen aus Vietnam » | Gewinnrueckgang wegen Rauchverbot bei britischer K... » | Blog als Website. » | Zweimal Murks korrigiert. »


Dienstag, März 11, 2008

www.DasGastroPortal.de: bitburger Braugruppe weitet Service für Gastronomiekunden aus.

Vor sieben Jahren habe ich über die Websites der Brauereien gelästert: "Brauereien online - ihre Schwächen und was man besser machen kann". Mittlerweile hat sich einiges verbessert. Im April 2097 konnte ich das Gastro-Portal des Brauereikonzerns Inbev vorstellen: "Neues Online-Portal von InBev Deutschland: exklusiver Know-How-Service fuer Gastronomiepartner".

Nunmehr ist Bitburger nachgezogen. Man teilt mit:
"Einfach Besser! mit www.DasGastroPortal.de

bitburger Braugruppe weitet Service für Gastronomiekunden aus

(mer) Als führende Braugruppe im Bereich Gastronomie, mit einem Fassbierausstoß von 2 Mio. hl und deutschlandweit 75.000 Gastronomie-Objekten, ist es der Bitburger Braugruppe ein wichtiges Anliegen, ihre Kunden bestmöglich zu unterstützen.

Ein neues Instrument hierfür stellte die Bitburger Braugruppe im Rahmen der INTERNORGA 2008 vor. Die Internetplattform www.DasGastroPortal.de ist ein im deutschen Biermarkt einzigartiges Angebot für Gastronomen. Sie bietet nicht nur Möglichkeiten zur Information und zum gegenseitigen Austausch, sondern auch geldwerte Vorteile für ihre Kunden, z. B. im Bereich Einkauf, Verkauf oder Kostenmanagement.
"In Zeiten, in denen Wirte mit sinkenden Gästezahlen, rückläufigem Bierkonsum und staatlichen Eingriffen wie dem Rauchverbot konfrontiert sind, wird es immer wichtiger, dass wir unseren Kunden Mittel an die Hand geben, mit denen sie ihren Umsatz steigern und so ihre Existenz sichern können"
erklärt Peter Rikowski, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb und Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe. Das Besondere des Gastroportals ist, dass sich das Angebot nicht an ausschließlich Bier oder Getränke orientierte Betriebe richtet, sondern alle Wünsche und Bedürfnisse eines Gastronomen anspricht.
"Im Mittelpunkt des Gastroportals stehen die wichtigsten Bedürfnisse unserer Kunden: Absatz optimieren und Kosten senken"
erklärt Rikowski weiter.

Die Plattform ist in drei Ebenen gegliedert:
  • einen offenen Bereich für alle Gastronomen,
  • einen Bereich exklusiv für Kunden der Bitburger Braugruppe und
  • schließlich das besondere Highlight des Gastroportals, die Premiumwelt. Für zehn Euro (inkl. MwSt.) pro Monat winken den Mitgliedern der Premiumwelt eigens ausgehandelte Vorzugskonditionen bei Premium-Partnern der Bitburger Braugruppe.
    • Zwei der wichtigsten Partner sind VISA und Mastercard. Mitglieder der Premiumwelt zahlen nur noch 1,75 bzw. 1,95 Prozent Kreditkartengebühren.
    • Über einen auf die Branche spezialisierten Versicherungsmakler können Gastronomen bis zu 50 Prozent ihrer jährlich anfallenden Versicherungsbeiträge sparen.
    • Das Angebot zum PKW-Leasing bietet den Mitgliedern auf verschiedene Modelle wie BMW, Audi oder Opel einen Erlass von bis zu 30 Prozent.
    • Mit der Lohn AG können Gastronomen bis zu fünf Prozent ihrer Personalkosten reduzieren.
  • Über Einkaufsvorteile hinaus gehen Angebote wie der Betriebsvergleich oder der Objektkalkulator. Mit diesen Hilfsmitteln können Gastronomen durch Eingabe ihrer Kenndaten ermitteln, wie sie im Vergleich zum Wettbewerb abschneiden oder prüfen, wie wirtschaftlich der eigene Betrieb ist.
  • Tipps und Angebote, wie sich die Wirtschaftlichkeit optimieren lässt, findet man mit dem nächsten Klick, z. B. im Event-Bereich. Hier stellt die Bitburger Braugruppe regelmäßig Event-Ideen vor, inklusive Vorschlägen für die Umsetzung und Werbung.
"Wer das Potential des GastroPortals mit der Premiumwelt voll ausschöpft, hat nicht nur Preisvorteile, sondern erleichtert auch seinen Arbeitsalltag und kann sich so voll auf seine Gastgeberrolle konzentrieren. Damit steigert er die Zufriedenheit seiner Gäste. Und nur zufriedene Gäste machen einen Gastronomen erfolgreich"
so Rikowski.

Aus der Testphase liegen bereits positive Rückmeldungen von Gastronomen vor.
"Die gebündelten Informationen, Beratungsangebote sowie Hilfsmittel wie Tassenkalkulator, Saisontipps oder Rezeptedatenbank sind genau auf den Alltag eines Gastronomen zugeschnitten und eine große Erleichterung. Zudem freue ich mich auf viele Diskussionen mit den Kollegen aus ganz Deutschland zu fachspezifischen Themen wie dem Rauchverbot oder betriebswirtschaftlichen Fragen. Es lohnt sich auf jeden Fall, täglich im GastroPortal vorbeizuschauen"
so Thomas Herrig, Inhaber und Geschäftsführer des Gasthaus Herrig, Meckel (Eifel). Auch Michael Thalhofer, Inhaber des Gambrinus Musikclub in Bad Homburg, schaut mehrmals täglich auf www.DasGastroPortal.de vorbei:
"Ich nutze die gesamte Bandbreite des GastroPortals. Von den News über die verschiedenen Kalkulationstools und die Check-Listen zur Veranstaltungsorganisation. Über den Stammtisch kann man sich zudem mit anderen Kollegen austauschen, Ideen und Inspirationen sammeln. Das hat mir gerade jetzt in der Zeit des Nichtraucherschutzgesetzes sehr geholfen"
erklärt er.
"Das GastroPortal ist einzigartig, ich nutze es seit dem ersten Tag. Als moderner Wirt ist man ja heutzutage ein All-Rounder: von der Sekretärin über den Hausmeister bis hin zum Manager. Bei diesen vielfältigen Aufgaben ist das GastroPortal eine tolle Unterstützung und echte Entlastung. Nur hier bekommt man Informationen und Hilfsmittel wie die verschiedenen Kalkulationstools preiswert und auf einen Klick"
ist auch Stefan Singer, Inhaber des Palais Wachsberg, Erfurt, überzeugt.
(Quelle: Pressemitteilung der Bitburger Braugruppe GmbH).

Labels: