Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Gastro Online Award (GOA) 2008: Online-Abstimmung ... » | Eisbär Knut, Eisbärin Flocke und die anderen Raubt... » | Marmelade. » | Trauer um Uli Stegmaier. » | Webpages-to-RSS. » | Unbehindert Miteinander in Restaurants und Laeden.... » | Restaurant-Websites: Maengel-Liste. » | Mehr Verkehrsunfaelle wegen Rauchverbot. » | XXLfood.de. » | Speisekarte als Flash: PdfMeNot. »


Dienstag, April 08, 2008

Spargelimporte erreichen im Fruehjahr Hoechstwerte.

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zur beginnenden Spargelsaison mitteilt, entfielen gut 84% der gesamten Spargelimporte des Jahres 2007 in Höhe von 23 600 Tonnen auf die Monate März bis Juni. Die einfuhrstärksten Monate in diesem Zeitraum waren der April mit fast 7 000 Tonnen und der Mai mit über 6 000 Tonnen.

Die Hälfte der Spargelimporte stammte aus Griechenland (11 900 Tonnen). Spanien lieferte 4 400 Tonnen (18,5%) und die Niederlande 2 200 Tonnen (9,2%).

Die Spargelimporte des Jahres 2007 lagen mengenmäßig unter den Einfuhrmengen der Jahre 2006 und 2005 mit jeweils über 28 000 Tonnen.

Die Spargelbauern in Deutschland konnten 2007 mit 94 300 Tonnen dagegen deutlich mehr ernten als in den beiden Vorjahren (Zweijahresschnitt von 82 400 Tonnen).

Labels: