Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Kraemerbruecke, Erfurt. » | InterCityHotel Erfurt. » | La Creperie im Erfurter Hauptbahnhof. » | "Zum Alten Gutshof", Weimar-Schoendorf. » | Gotha. » | Chicken Kashmir in einer Pizzeria in Ilmenau. » | Eismann 2.0. » | Nach Ilmenau zum Parken. » | Vorhang reicht nicht für Nichtraucherschutz. » | Sondernutzungsgenehmigungen. »


Montag, Mai 12, 2008

Arnstadt.

Im Rahmen meiner kleinen Gastro-Tour Erfurt möchte ich auch einen Abstecher in das 20 Kilometer entfernte Arnstadt machen, die Stadt, in der Johann Sebastian Bach von 1703 bis 1707 als Organist und Kantor der "Neuen Kirche" tätig war. Sie trägt seit 1935 seinen Namen: Johann-Sebastian-Bach-Kirche. Von der mittelalterlichen Saalkirche ist nur noch ein Anbau an der Südseite von 1477 erhalten. Das heutige Gebäude wurde in den Jahren 1676 bis 1683 in Gestalt eines lateinischen Kreuzes errichtet. Das Innere ist mit zweigeschossigen hölzernen Emporeneinbauten und einem Tonnengewölbe schlicht gehalten.

Im Arnstadter Schlossmuseum ist die einzigartige Puppensammlung "Mon plaisir" zu sehen. In 82 Szenen mit insgesamt 391 Figuren wird ein detaillgerechtes Abbild einer kleinen deutschen Residenzstadt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts vermittelt. Sehenswert ist auch die ebenfalls im Schloßmuseum ausgestellte Porzellansammlung.

Schon früher vorgestellt habe ich über das neue Deutsche Bratwurstmuseum in Holzhausen, etwa 6 km ausserhalb von Arnstadt (siehe dazu meinen Beitrag "Deutsches Bratwurstmuseum").

Stärken könnte ich mich, wenn Ihnen kein besserer Tipp einfällt, in der Stadtbrauerei Arnstadt, einer Gasthausbrauerei. Ich hoffe, das Essen ist besser als ihre Flash-Website mit nervigen Popups und unangekündigtem Download bzw. Öffnen von PDFs. Thematisch angemessen wären der "Brauhausteller" mit Bratwurst oder Thüringer Kartoffelklöße nach einem traditionellen Heichelheimer Rezept zubereitet. In Heichelheim, südlich von Weimar, befindet sich das Thüringer Kloßmuseum.

Labels: ,