Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Erste Bioland zertifizierte Kochschule Deutschland... » | Staatsknete fuer Blogger? » | VGH Rheinland-Pfalz: Einstweilige Anordnung zum Ni... » | Studie von tophotelprojects.com®: 40% aller neuen ... » | Fachjournalisten. » | BRAU Beviale 2008: Getraenke sind Lebensstil. » | Schwarz-Gruen auch in Bamberg. » | Hessen vor Einschraenkung des Rauchverbots. » | Rekord: 78.447 Besucher auf der INTERGASTRA. » | Februar 2008: Weniger Umsatz in Thueringens Gastst... »


Donnerstag, Mai 08, 2008

Beeindruckende Premiere fuer Barzone - Bar Business Exhibition Berlin.

Neustadt/Weinstraße, 8. Mai 2008. Premiere erfolgreich bestanden - so das einhellige Urteil der Aussteller, Besucher, Medien und Organisatoren der barzone in der arena Berlin. Nach zwei anregenden Messetagen schloss am 8. Mai 2008 die barzone – Bar Business Exhibition Berlin ihre Tore. Zur ersten Trendmesse für die moderne und trendorientierte Bar- und Gastronomieszene kamen rund 3200 Barkeeper und Gastronomen aus ganz Deutschland, um sich an den Ständen der 58 Aussteller aus sieben Ländern von neuen Produkten, innovativen Food-, Beverage- und Designideen für ihren Gastronomiealltag inspirieren zu lassen. Zum Besuchermagneten entwickelte sich das attraktive Begleitprogramm mit spannenden Livepräsentationen nationaler und internationaler Bar-Größen und Referenten. Sowohl Aussteller als auch Besucher bewerteten die Kombination aus Show, Design, Knowhow-Transfer, Networking und Trendbarometer als einzigartig und äußerst attraktiv.

Marktlücke geschlossen
"Wir haben eine Marktlücke entdeckt, in der enormes Potenzial steckt und die genau den Nerv der Zeit trifft"
freut sich Christoph Meininger, Initiator der barzone und Geschäftsführer des Meininger Verlags, über den grandiosen Start. Als einer der führenden Fachverlage im Bereich Wein und Spirituosen und Herausgeber von FIZZZ, dem Fachmagazin für die Trend- und Szenengastronomie, verfügt das von ihm und seiner Schwester Andrea Meininger-Apfel geführte Verlagshaus über weitreichende Erfahrungen, Verbindungen und Kompetenzen im Bereich Wein, Getränke und Gastronomie, die in das neue Messekonzept eingeflossen sind.
"Die Aussteller und Besucher sind begeistert. Die barzone-Premiere hat unsere Ziele nicht nur erreicht, sondern übertroffen"
so das einstimmige Resümee der Veranstalter.

Auch Zlata Seidel, Projektleiterin der barzone, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Auftakt:
"Unser Konzept einer unkonventionellen Veranstaltung ist auf allen Seiten mit Begeisterung aufgenommen worden. Neben einer Plattform für Trends und innovative Produkte wollten wir vor allem Platz für Kommunikation und Erfahrungsaustausch bieten und einen professionellen Gesamteindruck der Bar- und Gastronomieszene vermitteln."
Faszinierende Livepräsentationen und spannende Diskussionsrunden

Nicht nur die aufwändig gestalteten Präsentationen der Aussteller verzeichneten hohes Besucherinteresse. Vor allem das erstklassige und professionelle Begleitprogramm in den Bereichen Show, Education und Tasting Area wurde von den Besuchern mit großer Begeisterung aufgenommen. Anziehungspunkt für Barkeeper und Entscheider gleichermaßen war die Show Area. Hier demonstrierten nationale und internationale Top-Barkeeper wie
  • Salim Khoury (Savoy, London),
  • Mauro Mahjoub (Negroni, München),
  • Sasha Petraske (Milk & Honey, New York),
  • Uwe Christiansen (Christiansen’s, Hamburg) und
  • Paul Martin (Cocktailentertainment, Sussex)
in eindrucksvollen Performances ihr Können. Der intensive Wissens- und Erfahrungsaustausch für Betreiber und Inhaber von Gastronomiebetrieben stand im Mittelpunkt der Seminare und Vorträge in der Education Area. Renommierte und praxiserfahrene Spezialisten aus den Bereichen Management, Marketing und Consulting zogen ihre Zuhörer aus der Bar- und Szenengastronomie mit Management-Knowhow und Vorträgen zu den Themen Betriebs- und Personalführung, Marketing, Organisation und Controlling in ihren Bann.

Experimentierfreudige Besucher fühlten sich vor allem im APS-Lab wohl. An voll ausgestatteten Bartresen konnten sie hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen und nach Lust und Laune eigene Cocktails mixen oder die Tipps und Tricks der Profis gleich vor Ort ausprobieren. Regen Zuspruch fanden auch die Flair Bartending Workshops, in denen sich die Teilnehmer unter fachmännischer Anleitung in der Kunst der fliegenden Flaschen und Shaker versuchten.

Positive Resonanz bei den Ausstellern

Die Stimmung auf der ersten barzone war bei den Ausstellern insgesamt sehr positiv. Astrid Bölke, Manager Sponsoring/Merchandise von Heineken Deutschland, zeigte sich sehr begeistert.
"Wir sind auf der richtigen Messe. Die barzone bietet uns genau den Platz, auf dem wir von den Gastronomen gesucht werden."
Auch Axel Meter, Geschäftsführer des Gastronomieausrüsters Meter-Objekt, ist sehr zufrieden.
"Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Zirka 80% der Besucher kamen mit konkreten Anfragen zu uns. Vor allem die Lampen stießen auf sehr starkes Interesse."
Ebenfalls angetan war der Berliner von der Atmosphäre:
"Diese Lockerheit und entspannte Stimmung habe ich bisher auf keiner Messe erlebt."
Begeisterung auch bei Francois Cambier, Group Brand Manager Whiskey von Pernod Ricard:
"Wenn wir gewusst hätten, wie gut die Messe angenommen wird, dann wären wir mit einem doppelt so großen Stand an den Start gegangen."
Positives Feedback gab es auch von Tim Nentwig, Marketing Director der Semper idem Underberg AG. Er war vom Zuspruch der Besucher positiv überrascht und zeigte sich zuversichtlich für die nächste Ausgabe der barzone:
"Wir werden auch nächstes Jahr mit Sicherheit wieder dabei sein."
Gute Aussichten für 2009

Eine Fortsetzung der barzone im nächsten Jahr steht außer Frage.
"Viele der diesjährigen Aussteller wollen auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei sein. Das zeigt, dass sich unser Konzept durchgesetzt hat"
berichtet Zlata Seidel. Der Termin steht bereits fest: 5. und 6. Mai 2009 in der arena Berlin.

(Quelle: Pessemiteilung des Meininger Verlags).

Labels: ,


Kommentare:
Die Barzone ist zweifelsohne eine interessante Messe. Die Öffentlichkeitsarbeit des Verlages hingegen ist nicht ganz korrekt - "Wer hat es erfunden?" die Schweitzer ausnahmsweise nicht, der Meiniger Verlag ganz sicher nicht!

Es wurde auch keine Marktlücke entdeckt - sondern lediglich kopiert. Erster Premium Bar Event in Deutschland war im vergangenen Jahr der Barcovent, ebenfalls Berlin, ebenfalls Arena (uuppss..)

Dennoch - die Barzone war sicherlich die zweit innovativste Bar Veranstaltung für Deutschland und einen Besuch wert.
 
Kommentar veröffentlichen