Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Altoeldiebstahl. » | Wikipedia fuer Destinationen nutzen. » | Zu viel investiert. » | Google Health. » | Regionaler Content von Websites gastgewerblicher B... » | Rhabarber-Nektar. » | Profit durch Veraenderung. » | Die schmutzigsten, coolsten oder leer stehenden Ho... » | Klassenblog der Hotelfachschule Garmisch-Partenkir... » | Ueber Mitgliedschaft in StudiVZ-Gruppen gestolpert... »


Freitag, Mai 30, 2008

Freiheit statt Bevormundung.

Der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK)", mittlerweile zum dritt größten bayerischen Verein gewachsen, ruft für den Sonntag 01. Juni, 16:30 Uhr, auf den Münchener Theresienwiese zu einer Großkundgebung unter dem Motto "Freiheit statt Bevormundung" auf. Erwartet werden dreitausend Teilnehmer. Der Verein hat einen geheimen Plan der bayerischen Staatsregierung aufgedeckt, nach den bayerischen Landtagswahlen die Raucherclubs zu verbieten.

In dem Aufruf (PDF) zur Teilnahme an der Kundgebung heißt es:

"Wir laden Euch alle herzlichst ein zur Großkundgebung am Sonntag, 01. Juni 2008 auf der Theresienwiese in München.

Bitte machen Sie in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für unsere Veranstaltung, die unter dem Motto 'Freiheit statt Bevormundung' steht. Jeder Teilnehmer ist wichtig und verstärkt unsere Argumente gegen die aktuelle Politik.

Wir sind:
  • gegen eine weitere Verschärfung der Promillegrenze und Strafen
  • gegen Alkoholausschankverbot ab 02.00 Uhr wie in Italien
  • gegen Rauchverbote auf öffentlichen Plätzen wie in Bozen
  • gegen Sperrzeitenverlängerung
  • für eine Wettbewerbsgleichheit bei konzessionellen Gegebenheiten
  • für gleiche Bedingungen, Genehmigungen und Kontrollen für Wirte und Vereinsfeste"
Siehe dazu auch: "'Wir kippen das Rauchverbot'", in: tz online vom 30. Mai 2008.

Labels: ,