Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Bionade baut Aussendienst fuer Gastronomie-Betreuu... » | Bierglaeser von Spiegelau. » | Rauchen in Reutlingen und anderswo. » | Traditionelle Gasthaeuser. » | Google Trends for Websites. » | DEHOGA NRW: Unterstuetzung von Raucherclubs. » | Oberverwaltungsgericht Schleswig: Rauchverbot in G... » | FBMA: Star der Berliner-Werberszene zu Gast bei de... » | Juristischer Streit zwischen Bionade und BiOS eska... » | Geheimtipp: Biere aus der Versuchsbrauerei der Mae... »


Dienstag, Juni 24, 2008

Amerikanische Gaststaetten veraendern ihre Getraenke-Strategien.

Technomic ist ein führendes Marktforschungsunternehmen der amerikanischen Fast-Food-Industrie. In einer Pressemitteilung vom 11. November 2008 ("Restaurants shifting their beverage strategies, says Technomic.") beschreiben Sie Veränderungen der Strategien von Restaurants bei den Getränken:
  • Verringerung der Anzahl der gelisteten Getränke, vor allem bei Kaffeespezialitäten, Tees und Smoothies. Gleichzeitig haben sie die Anzahl der Getränke erhöht, die nur vorübergehend im Angebot sind (so genannte "limited-time only (LTO) beverages"). Anmerkung von mir: Denken Sie z.B. an Fruchtdrinks, die dem saisonalen Angebot von Früchten folgen, Bierkarten mit wechlselnden Angeboten, z.B. Bockbieren, Fastenbieren, Festbieren, Kaffeespezialitäten mit "weihnachtlichen Aromen", Federweisser, neuen Weinen usw.
  • Anbieter mit eingeschränktem Service (Selbstbedienung und Teilselbstbedienung) konzentrieren ihr reguläres Angebot an Getränken auf solche, die am profitabelsten, populärsten und einzigartig sind. Anmerkung von mir: Sie könnten z.B. ihre Bierkarte (Brauereifreiheit vorausgesetzt) auf regionale und lokale Bierspezialitäten konzentrieren.
  • Temporäre Getränke-Angebote erlauben es, innovativ zu sein, ohne dadurch die Anzahl der ständig gelisteten Getränke immer weiter aufzublähen.
  • Bedienungsrestaurants hingegen, die sich traditionell auf Getränke fokussieren, die Speisen begleiten, neigen dazu, ihr Getränkeangebot auszuweiten. Besonders im Trend sind so genannte "mocktails", alkoholfreie Cocktails, z.B. Limonaden in Kombination mit anderen Fruchtaromen.

Labels: