Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Zahlentricks. » | BRAU Beviale 2008: Stadtluft macht durstig. » | SPD fuer hoehere Strompreise. » | Katrin Lompschers halbe Wahrheit. » | Rauchverbot hemmt Bierdurst. » | Aktuelle Umfrage belegt Tiefkuehltrend im Ausser-H... » | Tiefkuehlkost baut weiter Marktposition aus. » | Jouis Nour. » | Rauchverbot: Warten auf das Bundesverfassungsgeric... » | Koschere Baeckerei Stefan Kaedtler, Berlin. »


Mittwoch, Juni 11, 2008

Das "spanische Modell" des Nichtraucherschutzes in der Gastronomie.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband und auch viele der nicht in diesem Verband mehrheitlich nicht organisierten Gastronomen propagieren das "spanische Modell" des Nichtraucherschutzes in der Gastronomie als geeignete Alternative zu den deutschen Landesgesetzen. Dagegen hetzen Rauchverbotsbefürworter gegen die spanische Regelung und deren Umsetzung als "chaotisch".

Das Deutsche Krebsforschungszentrum hat aus der Sicht der Rauchverbotsbefürworter eine Übersicht über die zahlreichen gesetzlichen Ausnahmeregelungen in Spanien vorgelegt und zeigt die nach seiner Meinung enormen Umsetzungsschwierigkeiten auf, als eine angebliche Bilanz des Scheiterns des "spanischen Modells": "Das 'spanische Modell' des Nichtraucherschutzes in der Gastronomie: Eine Bilanz des Scheiterns" (PDF, 1.222 kb).

Labels: ,