Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Exklusiver Hoteltest: "Gut" für Villa Vita Hotel ... » | Betten jagen. » | CSU will Freibier verbieten. » | Besuch in Sachen "Arbeitsschutz". » | Stammt der Ur-Shaker aus Deutschland? » | Ethnische Trends bei Speisen in den USA. » | Sittenwidrige Entlohnung. » | Amerikanische Gaststaetten veraendern ihre Getraen... » | Bionade baut Aussendienst fuer Gastronomie-Betreuu... » | Bierglaeser von Spiegelau. »


Donnerstag, Juni 26, 2008

Hessen: Gastgewerbe nur nominal im Plus.

Nach ersten Ergebnissen für die Monate Januar bis April 2008 stiegen die Umsätze im hessischen Gastgewerbe nominal um annähernd ein Prozent verglichen mit den ersten vier Monaten des Jahres 2007. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, war dies nach Ausschaltung der Preisveränderungen real aber ein Minus von gut zwei Prozent. Damit hat sich die negative Entwicklung im hessischen Gastgewerbe etwas abgeschwächt:
  • Im Beherbergungsgewerbe nahmen die Umsätze im Vergleichszeitraum nominal um ein Prozent zu; real war dies ein Minus von gut zwei Prozent.
  • Im Gaststättengewerbe blieb der Umsatz nominal um gut ein Prozent unter dem Vorjahresergebnis, was real einem Minus von 3,5 Prozent entsprach.
  • Die Kantinen und Catering-Unternehmen waren dagegen nominal mit gut vier Prozent im Plus. Real blieb davon ein Plus von zwei Prozent.
Durch eine Abnahme der Zahl der Teilzeitbeschäftigten um gut ein Prozent und gleichzeitigem Rückgang der Zahl der Vollbeschäftigten um gut drei Prozent sank die Zahl der Beschäftigten insgesamt im Vergleichszeitraum um gut zwei Prozent.

(Quelle: Pressemitteilung des Hessischen Statistischen Landesamts).

Labels: ,