Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Branchenbezogene Mindestloehne nutzen. » | Umsatz des Gaststaettengewerbes im April 2008 um r... » | Ein Ordnungsamtmitarbeiter soll die Einhaltung des... » | Praktikantin erstreitet Lohn eines Arbeitnehmers. » | Passivrauch-Forschung im Bermudadreieck. » | Hotel-Blogs. » | Preisaktionen. » | Wettbewerb wird deutschen Biermarkt neu ausrichten... » | Heftige Reaktionen auf Bionade-Preiserhoehung. » | Kneipensterben in Hamburg. »


Dienstag, Juni 17, 2008

INTERGASTRA 2010 wird vorverlegt.

Die 25. INTERGASTRA, Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Catering, Konditorei und Café, die 2010 auf dem neuen Stuttgarter Messegelände veranstaltet wird, wird vorverlegt. Ursprünglich für Ende Februar vorgesehen, öffnet die bedeutendste Branchenmesse in Süddeutschland bereits vom 6. bis 10. Februar 2010 ihre Tore.
"Ein unvorhergesehenes Zeitfenster, das sich dank der dynamischen Abläufe im Stuttgarter Messekalender aufgetan hat, haben wir sofort genutzt"
sagt Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Somit findet die Auftaktmesse der Branche in zwei Jahren zu ihrem traditionellen Datum Anfang des Monats Februar statt. Und die Prognosen für die nächste INTERGASTA sehen jetzt schon gut aus.
"Wir planen derzeit mit sieben Hallen, wobei 75.000 Quadratmeter allein der Hotellerie und Gastronomie zur Verfügung stehen."
Kromer zufolge bedeutet dies eine erneute Vergrößerung der Hallenflächen im Vergleich zu 2008, was als Konsequenz des großen Erfolgs der diesjährigen INTERGASTRA zu sehen sei. Das neue Messegelände am Flughafen mit seiner außergewöhnlichen Infrastruktur sei von Ausstellern wie Besuchern gleichermaßen gut angenommen worden.

Die 24. INTERGASTRA war in diesem Frühjahr in Stuttgart mit einem überzeugenden Ergebnis zu Ende gegangen. Mit der Rekordzahl von 78.447 Fachbesuchern wurden mehr als 15 Prozent mehr Gäste registriert als bei der letzten INTERGASTRA 2006 auf dem Killesberg. Laut einer repräsentativen Befragung waren 81 Prozent der INTERGASTRA-Besucher unmittelbar an Entscheidungen über Einkauf und Beschaffungen in ihrem Unternehmen beteiligt. Auch bei den Ausstellern wurde mit einer Anzahl von rund 900 eine Bestleistung aufgestellt, zudem hat sich die Ausstellungsfläche im Vergleich zum Killesberg um rund 25 Prozent vergrößert. Zum ersten Mal hat die Messe Stuttgart drei Monate nach der INTERGASTRA die Aussteller zu ihren Erfahrungen im Nachgang der Messe befragt. 84 Prozent bewerten ihre Beteiligung dabei mit sehr gut und gut, mehr als die Hälfte spricht von einer sehr guten bzw. guten Entwicklung des Messenachgeschäfts und rund zwei Drittel gehen davon aus, dass das Nachmessegeschäft sogar noch zulegen wird. Optimale Voraussetzungen also, um den Erfolg der diesjährigen INTERGASTRA auch im Februar 2010 zu bestätigen und zu steigern.

(Quelle: Pressemitteilung der Messe Stuttgart).

Labels: ,