Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | 10. Thueringer Tourismustag. » | Neue Publikation über den Ausser-Haus-Markt. » | Das "spanische Modell" des Nichtraucherschutzes in... » | Zahlentricks. » | BRAU Beviale 2008: Stadtluft macht durstig. » | SPD fuer hoehere Strompreise. » | Katrin Lompschers halbe Wahrheit. » | Rauchverbot hemmt Bierdurst. » | Aktuelle Umfrage belegt Tiefkuehltrend im Ausser-H... » | Tiefkuehlkost baut weiter Marktposition aus. »


Mittwoch, Juni 11, 2008

tegut bankett.

In den letzten Wochen habe ich mir die beiden Filialen der Einzelhandelskette tegut in Bamberg angeschaut und eine Filiale in Hallstadt, unweit von Bamberg, in einem Industriegebiet in der Nähe eines Werkes von Michelin.

Mein Interesse an diesen Lebensmittelsupermärkten mit hohem Bio-Anteil mit Sitz in Fulda wurde durch einen Vortrag auf der vorletzten Messe Biofach in Nürnberg geweckt. Auf der Biofach 2008 haben auch zwei Produktionstöchter von Tegut ausgestellt, die KFF Kurhessische Fleischwaren aus Fulda mit ihrer Marke "Rhöngut" für Bauernschinken und Bauernwurst und die Bäckerei Herzberger.

Seit 2001 gibt es auch den Party-und Eventveranstaltungsbereich tegut bankett, in den im Jahre 2004 tegut...Lernstatt als Seminar-und Veranstaltungshaus eingegliedert worden ist.

In Hallstadt Bamberg, habe ich mir den Lebensmittelfachmarkt und insbesondere ein dazu gehörendes Bistro ("Markt Café") angeschaut. Beeindruckt haben mich neben dem reinen Bio-Sortiment die überraschend niedrigen Preise. Kaltgetränke wie Bionade und Bio-Bier gibt es zum Einzelhandelspreis (Bionade z.B. für 0,62 Euro die 0,33 l-Mehrwegflasche). Einen Teller Bio-Linsensuppe (ohne Fleischeinlage) mit Bio-Brötchen für 2,50 Euro. Nichtsdestotrotz waren das Café und der Einzehandelsmarkt fast menschenleer. Nur ein Kasse im Markt war besetzt mit einer Schlange von zwei Kunden incl. mir. Vielleicht hat es am guten Wetter gelegen oder an der Tageszeit gegen 14 Uhr.

Der Markt macht einen sehr ordentlichen, sauberen, neuen Eindruck. Die Preise im Markt sind um einiges höher als bei Discountern und "normalen" Supermärkten.

Tegut hat sich in den letzen Jahren stürmisch entwickelt. Im letzten Jahr gab es 305 Filialen mit 6.181 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 1,1 Milliarden Euro.

Gegründet wurde der Lebensmittelladen tegut nach dem Zweiten Weltkrieg, im Jahre 1947, von Theo Gutberlet "mit einem Startkapital von einigen gebrauchten Nägeln, selbstgemachten Taschen aus Wehrmachtsrestbeständen und einigen selbstgenähten Hemden aus Fallschirmseide". Der Familienbetrieb in dritter Generation beschäftigt heute rund 5.400 Mitarbeiter in über 300 Märkten. Qualitätsorientiert sammelt man Auszeichnen wie z.B.
  • den "Goldenen Zuckerhut 2006,
  • Ausbilder des Jahres 2006.
  • Wolfgang Gutberlet ist Ökomanager des Jahres 2004.
  • tegut... gehört deutschlandweit zu den drei besten Ausbildern 2004 in der Kategorie Verbrauchermärkte.
  • Ein tegut Lebensmittelfachmarkt in Fulda mit 3.600 qm gewinnt den "Handels-Oscar" "SuperMarkt des Jahres 2004".
  • 2003 bekommt man BestPersAward (1. Platz) in der Sparte Personalführung.
  • Die kff Marke Rhöngut erhielt den "Innovationspreis für Technologie und Verfahren" von Bundesministerin Renate Künast.
  • 2001 wurde man Deutscher Frucht-Preis-Sieger.
2007 wurde Wolfgang Gutberlet in der Hall of Fame der weltbesten Unternehmer als "Ernst & Young World Entrepreneur of the Year" aufgenommen.
"Vor mehr als 20 Jahren revolutionierte der heute 63-Jährige den Lebensmittelhandel und führte in den tegut... Märkten als Erster im klassischen Lebensmittelhandel Bio-Lebensmittel ein. Heute kann es sich kein Supermarkt mehr erlauben, auf ein Bio-Angebot zu verzichten. tegut... gilt mit ihren mehr als 300 Märkten als profilierteste Lebensmittel-Handelsgruppe Deutschlands."

Labels: , , ,


Kommentare:
Ich finde Tegut toll... Wenn man sich vorher gut informiert, kann man dort auch richtig gute Angebote finden. Den Prospekt haben sie auch jetzt online. Hier mal der Link Tegut Prospekt
 
Kommentar veröffentlichen