Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Studie zum Thema "Entwicklung des Luxusverstaendn... » | Auch ARD uebertraegt Bundesverfassungsgerichtsents... » | Bionade verliert Prozess aber nicht das Gesicht. » | Saarland: Umsatzeinbussen durch Rauchverbot um bis... » | Innovative Getraenke zum Mitnehmen. » | Seitwert von Brauereien. » | Ein Dollar fuer Wasser aus der langen Leitung. » | Keltern als Offizialdelikt. » | Opera Mini Simulator. » | ZDF uebertraegt Verkuendigung der Entscheidung des... »


Samstag, Juli 26, 2008

Eine Milchbar am Lift.

Manche Hotels haben Schwierigkeiten, ihre Hotelrestaurants voll zu bekommen. Vor allem Nichthotelgäste zögern, sie zu betreten, nicht zuletzt wegen eines spießigen Images und weil die Preise nicht selten höher liegen als in der lokalen Gastronomie.

Ganz anders das 5-Sterne-Hotel "Thurnher's Alpenhof" im östereichischen Wintersportort Zürs im Zentrum von Arlberg. Das Mitglied von "The leading hotels of the world" hat 150 Meter vom Hotel entfernt, direkt neben dem Lift, kürzlich ein Café-Bistro eröffnet. In der so genannten "Thurnher's Milchbar" gibt es nicht nur Milch und Milchprodukte, sondern Brotkreationen mit Büffelmozerella, Auberginen, Vulcano Schinken, Lachs und viele mehr sowie ein exklusives Milchbarfrühstück, täglich wechselnde Mittagsgerichte, eine feine Patisserie, Kuchen und Desserts und Kaffee. Zum Mitnehmen auf die Piste gibt es Spezialitäten wie Trüffel-Filets oder mit Speck ummantelte Zwetschken.

Mehr über das historische, aber auch hochaktuelle Retro-Konzept der "Milchbars".

Labels: ,