Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Museumsfest des Fraenkischen Brauereimuseums in Ba... » | Gutscheine per SMS. » | Niedersaechsischer Verbraucherschutzbericht 2007. » | Restaurant Marketing 101. » | Cateringvergleich. » | Einkommens- und Verbrauchsstichprobe privater Haus... » | Senioren-Teller. » | Malzkaffee. » | Mercure Hotelgruppe laedt Blogger ein. » | SPD will Rentner aus dem Gastgewerbe benachteilige... »


Mittwoch, Juli 02, 2008

Inbev erhoeht Bierpreise ab September um zehn Prozent.

Die Rheinische Post meldet heute, Inbev werde seine Preise ab September um 10 Prozent erhöhen: "Bier wird um 10 Prozent teurer", in: Rheinische Post vom 2. Juli 2008.

Ob sie damit die Übernahme von Anheuser-Busch finanzieren wollen?

Wer trinkt schon sowas wie die von Inbev in Deutschland vertriebenen Marken?
  • Beck's
  • Franziskaner
  • Hasseröder
  • Diebels
  • Gilde
  • Haake-Beck
  • Löwenbräu
  • Spaten
  • Staropramen
  • Branik
Wir haben von diesen Marken ohnehin nur noch Beck's Gold im Angebot meines Bamberger Café Abseits. Jetzt fliegt diese letzte Sorte des brasilianischen Multis auch noch raus.

Labels: ,