Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Der Geschmack der Deutschen. » | Arme Wuerstchen. » | Siegessaeule. » | Develey. » | Rach, der Restauranttester: "Logo", Olching. » | Weniger Fassbierabsatz wegen Rauchverbot in der Ga... » | Facebook verklagt StudiVZ als illegales Me-Too. » | Handy-Code fuer Druckwerbung von Veranstaltern. » | Bitte laecheln. » | Blog4mobile. »


Montag, Juli 21, 2008

Leaders Club Deutschland AG trifft sich in Bayreuth.

Hamburg, 21. Juli 2008. Mehr als vierzig Mitglieder folgten der Einladung der Leaders Club Deutschland AG zum Treffen in Bayreuth. Vom 11. bis 13. Juli hatten die ortsansässigen Leaders Club-Mitglieder Jeff Maisel und Thomas Wenk ein Programm zusammengestellt, das Sehenswürdigkeiten, Kultur und Gastronomie vereinte. Als absolutes Novum war es dem Leaders Club gestattet, das Festspielhaus unter der Führung von Katharina Wagner während der Proben zu betreten. Jeff Maisel, seit März 2008 Aufsichtsratsmitglied der Leaders Club Deutschland AG, begrüßte die Gruppe im Brauereimuseum der Maisel Brauerei, laut Guinnessbuch das umfangreichste Biermuseum der Welt, und gab Einblicke in die Erfolg versprechende Nischenstrategie einer deutschen Privatbrauerei. Das Gastronomenpaar Ute und Thomas Wenk präsentierten den Clubmitgliedern ihr Portfolio individueller Gastro-Konzepte am Standort Bayreuth.

Der im Jahr 2002 gegründete Wirtschaftsclub innovativer Gastronomen organisiert jährlich Studienreisen im In- und Ausland.
"Ein herausragendes Treffen mit vielen Höhepunkten"
so das Fazit von Präsident Christoph Strenger.
"Das Programm war gespickt voll mit Höhepunkten. Die herzliche Gastfreundschaft, die perfekte Organisation sowie die Durchführung mit Herzblut und Leidenschaft haben einmal mehr unter Beweis gestellt, was der Leaders Club und seine Mitglieder zu leisten im Stande sind."
Aktuell gehören dem Club 109 Mitglieder an.
"Die Bayreuther Tage boten die perfekte Plattform zum Austausch und für die neuen Mitglieder die Chance zum Kontaktaufbau zu den anderen Gastronomen sowie den Kollegen aus der Industrie"
beurteilte Aufsichtsratsmitglied Pierre Nierhaus den Netzwerkaspekt.

Zum Frühschoppen am Sonntag gesellte sich Sternekoch Alexander Herrmann und Präsident der Jeunes Restaurateurs d'Europe aus dem nahen Wirsberg zu den Leaders.
"Ein gelungener Brückenschlag vom Leaders Club zu den Jeunes Restaurateurs d´Europe"
begrüßte Florian Beckmann, Vorstand Kommunikation.
"Wir sind uns einig, dass die 'Kommerziellen' von den 'Künstlern' viel lernen können - und umgekehrt!"
Weitere Termine der Leaders Club Deutschland AG sind das Oktoberfest-Treffen in München am 3. Oktober sowie der Leaders Club Award am 10. November in Essen.

(Quelle: Pressemitteilung des Leaders Club Deutschland).

Labels: