Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Weniger Fassbierabsatz wegen Rauchverbot in der Ga... » | Facebook verklagt StudiVZ als illegales Me-Too. » | Handy-Code fuer Druckwerbung von Veranstaltern. » | Bitte laecheln. » | Blog4mobile. » | V+Cappuccino. » | Erweiterter, kostenloser Basiseintrag bei GoYellow... » | Reform der gesetzlichen Unfallversicherung. » | Sorgenkind Lebensmittelueberwachung. » | Leitungswasserzaehler. »


Sonntag, Juli 20, 2008

Rach, der Restauranttester: "Logo", Olching.

Eine Episode der Dokusoap "Koch-Profis - Einsatz am Herd" spielt in der Musikkneipe "Logo" in Olching. Die Dokusoap aus dem Jahre 206 wird heute um 14.00 Uhr vom Fernsehsender RTLII wiederholt.

Den Inhalt der Episode 32 beschreibt RTLII wie folgt:
"In Olching bei München ist das 'Logo' eine der In-Kneipen, in dem öfters lokale DJ-Größen an den Plattentellern stehen und das Partyvolk in Stimmung bringen. Gerade Cosmic-Partys sind im 'Logo' angesagt. Obwohl beim Rocker Stefan zwar die Gitarren, aber nicht die Mucke an sich elektronisch sein soll, macht er sich zusammen mit seinen Mit-Kochprofis Ralf Zacherl und Martin Baudrexel auf den Weg in den Münchner Vorort.

Denn der Pächter braucht dringend Hilfe. Die Kochprofis müssen den ganzen Laden umkrempeln. Ralf schwingt mit zwei Stammgästen und den Kellnerinnen den Pinsel und renoviert das 'Logo' erst einmal. Und auch die Karte braucht dringend einen neuen Anstrich – den angebotenen Gerichten fehlt einfach der Pepp. Und damit das Personal aus dem alten Küchentrott herauskommt, ist viel Geduld und auch das eine oder andere harte Wort nötig. Außerdem beweisen Stefan Marquard und Martin Baudrexel, dass sie nicht nur am Herd so richtig abrocken können."
Welche Online-Bewertungen über diese Kneipe gibt es nach der Umstellung des Konzepts? (Es geht mir - München ist weit weg - nicht um eine objektive Beurteilung dieses Betriebs, sondern alleine um die Frage der Akzeptanz des Relaunchs in den veröffentlichten, subjektiven Bewertungen, die mit den objektiven Verhältnissen im Betrieb nichts zu tun haben müssen. Zudem habe ich keinen Eintrag dieser Kneipe im Telefonbuch finden können. Möglicherweise ist sie geschlossen.):
  • Auf Restaurant-Kritik.de gibt es nur eine Bewertung vom August 2006, also kurz nach der Umstellung. Sie bewertet die Änderungen eher negativ, bemängelt die Verkleinerung der Positionen der Speisekarte ("Auswahl") und die angeblich gestiegenen Preise und gibt zu bedenken, die Umstellung auf "Haute Cuisine wie z.B. beim Dessert" sei vielleicht für so eine Location nicht sinnvoll.
  • Auf Qype gibt es noch gar keine Bewertung.
Wobei ich den Ratschlägen der "Koch-Profis" in vielen Folgen, die ich gesehen habe, immer unter dem Vorbehalt, diese Betriebe nur aus diesen Sendungen zu kennen, häufig zustimme. Ihre Standardtipps:
  • "Frühjahrsputz", also insbesondere die Küche und die anderen vom Gast nicht einsehbaren Bereiche der Gaststätte, vom Dreck der letzten Jahre säubern.
  • Den Gastraum renovieren, wenigstens von Dekorationsmüll entsorgen und neu dekorieren.
  • Die Speisekarte verkleinern und das Speiseangebot auf das Thema des Betriebs fokussieren. Die einzelnen Positionen optimieren (Zutaten, Zubereitung, Anrichteweise).
  • Betreiber und Mitarbeiter motivieren. Mitarbeiter, die sich nicht motivieren lassen, rausschmeißen. Betreiber, die sich nicht motivieren lassen, nicht weiter beraten.

Labels: