Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Regionale Biere: Elch-Bräu in Thuisbrunn. » | Studie von CHD Expert: Über 50% der Berufstaetigen... » | Calimocho. » | Smoke and gun in Regensburg. » | Mather LifeWays. » | FDP Niedersachsen straft die bayerische FDP Luegen... » | Landesverfassungsgericht Sachsen-Anhalt: Nichtrauc... » | Deutschland als Hotelgesellschaft. » | Die Zukunft des Gastgewerbes im Blick: HOGA Nuernb... » | Nebeneinandem. »


Freitag, August 29, 2008

10 x Toilette fuer 2,50 Euro.

In diesem Blog gab es in der letzen Woche weniger Beiträge als üblich. Der Grund ist die Bamberger Sandkerwa, auf der wir zweifach vertreten gewesen sind - mit einem Bierstand und dem Open-Air-Festival Feierhof. Die Lust zu bloggen leidet etwas unter einem 16-Stunden-Tag.

Gottseidank konnte ich in diesen Tagen unter der Hand eine nicht öffentliche Toilette benutzen, zu der uns netterweise Zugang eröffnet worden ist. Bei etwa einer Viertelmillion Besucher an fünf Tagen braucht man in den Stoßzeiten bis zu eine Viertelstunde, um sich durch das Gedränke zur nächsten Toilette zu schieben. Vor allem Frauen müssen dann dort noch in langen Wartereihen Geduld üben.

Um einen Anreiz zu bieten, trotzdem nicht "wild zu pinkeln", sind seit einigen Jahren Sammelkarten für den kostenpflichtigen Besuch öffentlicher Toiletten erhältlich. Der Bayerische Rundfunk hat ein Foto eines Posters, mit dem dafür geworben wird, für Wert befunden, in eine sehenswerte Bildergalerie zur Sandkerwa 2008 aufgenommen zu werden. Die "Sandkerwa" gehört mit dem Annafest in Forchheim zu den - soweit mit bekannt - schönsten Bierfesten in Deutschland.