Gastgewerbe Gedankensplitter



« Home | Qualitaetsjournalismus à la FAZ: Marco Dettweiler ... » | Der Geist von Georgia. » | Fotos im Stil der 50er Jahre. » | Raucherclubs: Beitrittserklaerungen im Innern der ... » | Wundersame Gaeste. » | Infopaket Mittagsverpflegung in der Ganztagsgrunds... » | Bayerisches Rauchverbot als verfassungskonform beu... » | Gewinnrueckgaenge der bayerischen Spielbanken um b... » | Kneipe. » | Stasi-Kneipe. »


Donnerstag, August 14, 2008

Gastgewerbeumsatz im Juni 2008 real um 2,0% gesunken

WIESBADEN - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Juni 2008 nominal genauso viel und real 2,0% weniger um als im Juni 2007. Im Vergleich zum Mai 2008 war der Umsatz im Gastgewerbe im Juni 2008 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 2,0% und real 1,9% niedriger.

Nur die Kantinen und Caterer erzielten im Juni 2008 nominal und real höhere Umsätze als im Vorjahresmonat (nominal + 5,2%, real + 2,6%). Das Beherbergungsgewerbe setzte nominal 0,8% mehr, real aber 0,6% weniger um. Nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats blieb das Gaststättengewerbe (nominal - 1,6%, real - 3,9%).

Von Januar bis Juni 2008 setzte das Gastgewerbe nominal 1,1% mehr und real 1,4% weniger um als im ersten Halbjahr 2007.

Labels: